Kurz und dick hat kein Geschick?
Studie: Kleine Männer und dicke Frauen mit geringeren Job-Chancen

Das wird einige wohl gar nicht freuen. Kleine Männer und dicke Frauen sollen weniger Chancen im Job haben als alle anderen. Das sagen zumindest Forscher aus den USA und Großbritannien.

Kleiner Mann ganz groß: Danny DeVito ist trotz seiner Kürze ein gefeierter Schauspieler geworden. Bild: Tobias Schwarz/Pool/dpa

Dicke Frauen und kurze Männer sollen es laut einer Studie von britischen und amerikanischen Wissenschaftlern besonders schwer im Job haben und beruflich benachteiligt werden, berichtet die "Express". Ihre Studie haben die Forscher im British Medical Journal veröffentlicht.

Dicke Frauen und kleine Männer sind sozial benachteiligt

Darin sind die Forscher zu dem Ergebnis gekommen, dass kleine Männer und beleibte Frauen oft eine schlechtere Ausbildung haben, landen dadurch in weniger qualifizierten Jobs und verdienen weniger Geld. Die Gruppen gehören daher auch oft den unteren sozialen Schichten an. Ein geringeres Selbstwertgefühl, Stigmatisierungen und Diskriminierung setzen dieser Gruppe außerdem zu, so Professor Timothy Frayling, der für die University of Exeter am Forschungsprojekt beteiligt war.

Dicke und Kleine haben geringere Einkommen - im vierstelligen Bereich

Für die Studie wurden 120.000 Erwachsene zwischen 40 und 70 Jahren analysiert. Dabei kam es dann zu dem erstaunlichen Ergebnis: Frauen mit mehr als vier Einheiten höherem Body-Mass-Index als der der Durchschnittsfrau haben ein geringeres Einkommen und verdienten circa 2.450 Euro weniger im Jahr. Waren Männer sechs Zentimeter kleiner als der Durchschnittsmann, verdienten sie um die 3.815 Euro weniger pro Jahr.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/saw/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser