Busen-Blitzer, Pelz und nackte Haut
Voll daneben! Die Modesünden von Herzogin Kate

Eigentlich ist sie die absolute Stil-Ikone. Doch auch Herzogin Kate unterlaufen Modesünden. Prinz Williams Frau vergisst nicht nur häufiger das Färben ihres grauen Haaransatzes, sie lässt auch gerne mal tief blicken... Fünf echte Aufreger.

Die junge Familie Windsor im Winterurlaub. Bild: Twitter.com/KensingtonRoyal

Herzogin Catherine (34) hat ein hübsches Gesicht, tolle Haare, eine fabelhafte Figur und Sinn für Mode. Weil sie zudem die Ehefrau von Prinz William (33) ist und irgendwann einmal neben ihm auf dem britischen Thron sitzen wird, ist sie ein echter Hingucker, wo auch immer sie auftaucht. Doch ab und zu geht sogar bei der normalerweise so stilsicheren Kate etwas daneben. Fünf echte Aufreger:

Schneespaß: Kate und Will (twitter.com/KensingtonRoyal)

1. Der Pelz-Handschuh

Prinz William und Ehefrau Catherine mit den Kindern Prinz George (3) und Baby Charlotte (10 Monate) im Winterurlaub: einfach nur süß! Für die Tierschutzorganisation PETA haben diese Fotos allerdings auch einen bitteren Beigeschmack, denn Kates Handschuhe des Labels "Alexski" sollen laut Website aus Leder und Opossum-Fell hergestellt worden sein. Die Tiere aus der Gattung der Beutelratten würden durch die Jagd mit Fallen häufig fürchterlich leiden, erklärte die britische PETA-Chefin Mimi Bekhechi laut "gossipcop.com" ihre Kritik an den Handschuhen in London. Sie nahm die Herzogin aber auch in Schutz: "Vermutlich hat Kate das nicht gewusst."

VIDEO:
Video: spot on news

2. Kein BH bei der Premiere

Herzogin Kate bei der "James Bond"-Premiere in London ([M] Twocoms / Shutterstock.com)

Auch bei der Weltpremiere des neuen James-Bond-Streifens "Spectre" im Oktober 2015 in London erregte Herzogin Kate modisch Aufsehen. Auf dem roten Teppich erschien sie in einer maßgeschneiderten transparenten Robe von Jenny Packham. Das pastellblaue Kleid mit langen Ärmeln reichte bis zum Boden und hatte einen wenig gewagten V-Ausschnitt. Darunter wurde es dann aber interessant: Denn Kate trug offenbar keinen BH. Von vorne war dies durch die Wickeloptik des Chiffon-Kleides nicht zu sehen, auf der Rückseite jedoch ließ die Robe durch den transparenten Stoff und einen Schlitz tief blicken.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser