Kendall Jenner und Cara Delevingne: Super-It-Girls planen gemeinsame Modekollektion

Sie sind beste Freunde und wollen jetzt scheinbar auch Geschäftspartner werden. Cara Delevingne und Kendall Jenner sollen eine gemeinsame Modekollektion planen. Einen Namen gäbe es bereits...

Fashionbewusstsein haben sie: Jetzt planen Cara Delevingne und Kendall Jenner angeblich eine eigene Modekollektion. Bild: ddp images

Cara Delevingne (23) und Kendall Jenner (20): Beste Freunde, Supermodels und jetzt auch noch Geschäftspartner? Wie die britische Zeitung "The Sun" erfahren haben will, planen die beiden eine gemeinsame Modekollektion. Ein Insider verriet dem Blatt, dass es bereits Entwürfe für Schuhe und Hüte gebe. Vor allem Jenner soll demnach die treibende Kraft hinter dem Vorhaben sein.

"Beide sehen es ein bisschen als Spaß, aber sie sind insgeheim überzeugt davon, dass es ein Erfolg wird", so die nicht näher benannte Quelle. Damit könnten sie Recht haben, schließlich zählen beide zu den derzeit gefragtesten Models und haben auf Instagram zusammen mehr als 70 Millionen Follower. Um fehlende Nachfrage müssten sich die zwei prominenten Freundinnen also schon mal keine Sorgen machen.

Wie gut sich Cara und Kendall verstehen, sehen Sie hier im Video

Werden die T-Shirts von Cara und Kendall so aussehen? Instagram.com/caradelevingne

Es gibt sogar schon einen Hinweis darauf, wie die Kleidungsstücke aussehen könnten. Delevingne postete vor einiger Zeit ein Foto, auf dem sie und Jenner schwarze T-Shirts mit einem weißen Schriftzug tragen. Und damit dürfte wohl auch der Name des Labels verraten sein: "CaKe" ist in großen Buchstaben darauf zu lesen - eine Kombination aus den Anfangsbuchstaben der beiden Models.

VIDEO:
Video: spot on news

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/news.de/spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser