Mittelgebirge ohne Schnee
Kaum Wintersport in Deutschland möglich!

Total grün: Deutsche Mittelgebirge bleiben zu Weihnachten ohne Schnee. Nur wenige Skigebiete in den Alpen öffnen die Pisten. Aber die milden Temperaturen setzen den Schneehöhen zu. Wo Sie dennoch Skifahren können, erfahren Sie hier.

Wurmberg bei Braunlage im Oberharz: Kein Schnee im deutschen Mittelgebirge zu Weihnachten. Bild: dpa

Wintersport in deutschen Skigebieten ist dieses Jahr in den Weihnachtsferien endgültig passé. Im Mittelgebirge lässt es sich bei milden 15 Grad derzeit besser wandern als Rodeln. Wohin man blickt, nur grün-braune Landschaft, aber kein einziges Fleckchen Schnee in Sicht.

Deutsche Mittelgebirge bleiben zu Weihnachten schneefrei

Skifahren, Rodeln oder Schneemann bauen können wir uns vor und nach Weihnachten gründlich abschminken. Milde Temperaturen von bis zu 15 Grad an Heiligabend sind weit entfernt von frostiger Winterkälte. Von Schnee keine Spur – nicht einmal im deutschen Mittelgebirge! Die Wintersportorte sind schneefrei. Im Erzgebirge, Bayerischen Wald, Schwarzwald oder Fichtelgebirge sind die Schneehöhen zur Zeit nicht vorhanden - bis auf eine kleine Ausnahme.

Schnee im Sauerland? Hier können Sie rodeln!

Kleiner und einziger Lichtblick im Mittelgebirge ist das Mini-Skigebiet Ruhrquelle im westfälischen Sauerland. Dort liegen tatsächlich 40 Zentimeter Schnee. Auf einem Abhang von etwa 300 Metern Länge kann man hier bereits rodeln, wie der Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte (VDS) mitteilt. Aber das ist allenfalls ein Trostpflästerchen. Von Wintersport kann keine Rede sein.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser