02.11.2015, 11.41 Uhr

Slow-Sex: So schaukeln Sie sich langsam zum Höhepunkt

Die Nächte werden kühler und länger. Warum dann nicht diese Tatsache beim Liebesspiel nutzen und selbst für heiße Stunden sorgen? Sich beim Sex so richtig viel Zeit zu lassen, soll extrem prickelnd sein. Wir erklären, wie Slow-Sex funktioniert.

Slow-Sex soll die Lust ins Unermäßliche treiben. Bild: Fotolia / Photographee.eu

Das A und O für Slow-Sex ist die richtige Umgebung. Wer langsam zum Höhepunkt kommen will, sollte den Raum des Liebesaktes ordentlich aufheizen. Denn wer will beim Sex schon gern frieren? Zu Beginn sollten Sie sich beide tief in die Augen schauen. Ein intensiver Blickkontakt schafft maximale Nähe und baut eine gewisse Vertrautheit auf. Je länger Sie sich ansehen, desto intensiver wird der Kuss mit dem sie ihr langsames Liebesspiel beginnen.

Slow-Sex: Langsames Liebesspiel sorgt für heiße Stunden

Gegenseitige Massagen bauen Stress ab. Gehen Sie dabei auf erotische Entdeckungsreise. Kleiner Tipp: Sparen Sie erogene Zonen zunächst bewusst aus oder nähern Sie sich ihnen nur knapp. Das steigert die Lust ins Unermäßliche.

FOTOS: Waschmaschine, Banane, Handrührgerät Sextoys im Haushalt
zurück Weiter Gurken, Möhren und Bananen eignen sich nicht nur hervorragend als Lebensmittel, sondern sind auch wunderbar für das Liebesspiel geeignet. (Foto) Foto: picture-alliance / dpa / Patrick Seeger Kamera

Auch lesenswert: Bier macht Männer besser im Bett!

Je langsamer, desto sinnlicher

Wenn Sie beide dafür bereit sind, suchen Sie sich eine bequeme Stellung. Gönnen Sie sich Pausen. Das macht den Slow-Sex perfekt. Für Frauen ist das langsam Spiel übrigens eine Lustgarantie. Frauen brauchen meist zwanzig Minuten Vorspiel, um überhaupt maximale Erregung zu verspüren. Je langsamer Sie es also angehen lassen, desto intensiver wird der Sex. Probieren Sie es aus!

Lesen Sie hier: So sagen Sie der Sex-Flaute den Kampf an!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser