Eurobike 2015: Tickets und Programm: Die Trends der weltgrößten Fahrradmesse in Friedrichshafen

Mit 1.350 Ausstellern ist die Eurobike (26. bis 30. August 2015) in diesem Jahr so groß wie nie. Fürs Publikum ist die Fahrradmesse in Friedrichshafen allerdings nur an einem Tag geöffnet. Infos zu Tickets, Preisen, Programm und Trends hier.

Messe-Mitarbeiter Jannik Werner mit dem E-Bike "Computer Bike" des Herstellers Coboc. Der Akku ist im Rahmen verborgen. Bild: Felix Kästle/dpa

Auf der weltgrößten Fahrradmesse, der Eurobike in Friedrichshafen, trifft sich die gesamte Fahrradbranche. Vom 26. bis 30. August 2015 gibt es hier Tausende von Fahrrädern zu sehen. Insgesamt 1.350 Aussteller aus 53 Ländern werden erwartet, damit bricht die Eurobike alle Rekorde. 230 neue Modelle für die Saison 2016 sollen Fahrrad-Fans in Ekstase versetzen. Praktische Infos zur Messe sowie Infos zu den Trends und Neuheiten gibt's hier.

Eurobike vom 26. bis 30. August 2015: Publikumstag, Öffnungszeiten und Tickets

Die Eurobike öffnet ab Mittwoch, 26.08.2015, allerdings nur für den Fachhandel. Am Samstag, 29.08., ist die Fahrradmesse jedoch auch für interessiertes Publikum geöffnet. Mittwoch bis Freitag stehen die Messetore von 8.30 bis 18.30 Uhr offen. Am Publikumstag ist von 9 bis 18 geöffnet. An der Tageskasse kostet ein Tagesticket 34 Euro, wer alle fünf Tage dabei sein will, muss 71 Euro löhnen. Für Kinder bis einschließlich zehn Jahre ist der Eintritt frei.

Fahrradmesse in Friedrichshafen mit Neuheiten, Testparcours und Fashion Show

Neben den Neuheiten der kommenden Saison gibt es auf der Eurobike 2015 einen großen E-Bike-Testparcours. Hier können die E-Bike und Pedelecs verschiedener Hersteller vor Ort nicht nur in Augenschein genommen, sondern auch getestet werden. Auf der Eurobike Fashion Show werden zudem die neuesten Trends in Sachen Bikewear vorgestellt. Der Bike-Reisemarkt Holiday on Bike gibt passend dazu Tipps, wo es sich am besten Radeln lässt. Die Spezialmesse ist nur am Publikumstag geöffnet.

Bike-Markt boomt: Jeder dritte deutsche Haushalt hat mindestens drei Fahrräder

Dass der Fahrradmarkt boomt wie nie zuvor, beweisen die Zahlen. Mit schätzungsweise knapp drei Millionen Drahteseln seien in den ersten sechs Monaten dieses Jahres zwei Prozent mehr Fahrräder verkauft worden als im Vorjahreszeitraum, teilte der Zweirad-Industrie-Verband vor dem Auftakt der Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen am Bodensee mit. Mittlerweile verfügt jeder dritte Haushalt über mindestens drei Fahrräder, Tendenz steigend.

E-Bikes weiter voll im Trend - Elektroräder mit teils horrenden Preisen

Wachstumsmotor für die Branche sind weiter die E-Bikes - bis Jahresende dürfte eine gute halbe Million solcher Fahrzeuge verkauft werden. Der Verband zeigte sich erfreut über das "ungebremste Interesse". Wer bei der Radtour elektrische Unterstützung haben will, muss aber durchaus tief in die Tasche greifen: Der Durchschnittspreis für ein Elektrorad liegt nach Angaben des Verbands des Deutschen Zweiradhandels bei 2.100 Euro.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/hos/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser