Von news.de-Volontärin Lisa Volkmann - 24.05.2015, 08.00 Uhr

Für Individuell-Urlauber: Das sind die besten Alternativen zum Hotel

Keine Lust auf unansehnliche und mit Touris vollgestopfte Bettenburgen aus Beton? Auf Luxus und Schnickschnack können Sie getrost verzichten? Dann gibt's hier die besten Alternativen für einen spannenden und individuellen Urlaub!

Abenteuerurlaub im Großstadtdschungel: Couchsurfing. Bild: Picture Alliance/dpa

Mal ehrlich, was sieht man schon vom Reiseziel beim Strandurlaub in einer riesigen Beton-Bettenburg? Klar, betrunkene Engländer, herumgrölende Russen und Liegen-reservierende Deutsche. Das morgendliche kontinentale Frühstück. Nachmittags-Animation am Pool. All inclusive, den ganzen Tag nur essen und dösen.

Individuell reisen muss nicht teuer sein: Workaway, Housesitting und Couchsurfing sei dank

Russen und Deutsche sind laut einer Umfrage von "urlaubstours.de" übrigens besonders unbeliebt bei ihren Mitreisenden. Warum dann nicht einfach mal auf das ganze Hotelgedöns verzichten und den Urlaub so verbringen, wie man es selbst gern hätte? Denn individueller Urlaub muss nicht teuer sein - man kann günstig reisen und dabei Land und Leute richtig (!) kennenlernen. Und damit sind nicht die Verkäufer gemeint, die Ihnen am Strand gefälschten Ramsch andrehen wollen.

Car-Sharing, House-Sharing, Food-Sharing: Wird Teilen das neue Kaufen?

Individual-Urlaub beginnt bei der Unterkunft. Es gibt viele Möglichkeiten, im Urlaubsland zu nächtigen, ohne an den durchgetakteten Hotelablauf gebunden zu sein. Und das Beste: In einer privaten Unterkunft dürfen Sie sogar in Badesachen zum Essen erscheinen - oder ganz nackt, wenn Sie wollen!

FOTOS: Fernbus, Carsharing und Co. Von günstig bis luxuriös: So können Sie durch Deutschland reisen
zurück Weiter Bericht: ADAC stellt Engagement bei Fernbussen auf den Prüfstand (Foto) Foto: Jens Wolf/dpa Kamera

Couchsurfing: kostenloses Bett inklusive Kontakt zu Einheimischen

Los geht's mit der günstigsten, nämlich kostenfreien, Variante: Couchsurfing. Dabei handelt es sich um das Gastfreundschaftsnetzwerk "couchsurfing.com", bei dem User Reisenden ein Bett für lau anbieten. Die Idee dahinter ist, dass vor allem Alleinreisende schnell Anschluss finden und man als Reisender nicht wie ein Tourist lebt, sondern wie ein Einheimischer. Die Möglichkeit des Couchsurfings bietet sich vor allem für Städtereisen und Abenteurer an.

Auch interessant: Erlebnisurlaub in fremden Betten.

Vorteile Nachteile

kostenlos

neue Freunde finden

unkompliziert

Selbstverpflegung

keine Hotelstandards

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser