Tiefergelegt: Frisurentrend 2015: Locker hängen lassen

Wenn Sie in Eile sind, ist ein tief angesetzter Pferdeschwanz der perfekte Look, der noch dazu gerade voll im Trend liegt. Zahlreiche Designer schickten ihre Models jetzt mit direkt im Nacken zusammengefasstem Haar auf den Catwalk.

Im Trend: Der tief im Nacken sitzende Pferdeschwanz. Bild: Cover Media

In der Saison Frühjahr/Sommer 2015 sind lässige Looks gefragt und auf den Catwalks in Paris wimmelte es nur so vor lockeren Zöpfen; Designer wie Jason Wu und Alexander Wang, Peter Som und Prabal Gurung schickten ihre Models mit direkt im Nacken zusammengefassten Pferdeschwänzen auf den Laufsteg.

Lesen Sie hier: Glänzend! So bringen Sie Volumen in Ihre Haare.

Topmodel Cara Delevingne als Trendsetterin für den tiefsitzenden Pferdeschwanz

"Den tiefen Pferdeschwanz gab es schon 2013, als Oscar de la Renta ihn präsentierte. Seitdem hat Cara Delevingne den Look aufgegriffen und in großen Kampagnen getragen, und 2015 kommt dieses Styling ganz groß raus", erklärte Promi-Haarstylist Timothy David im Gespräch mit "Cover Media". "Ich liebe den tief angesetzten Fischgrätenzopf. Der Look passt ebenso auf den roten Teppich wie für Geschäftstermine oder für einen Abend im Restaurant mit den Freundinnen. Dieser Trend greift bereits bekannte Elemente auf, wie die Textur, er ist einfach zu stylen."

Auch interessant: Welcher Star wurde hier zur rassigen Afro-Queen?

 

Pferdeschwanz im Nacken: glatt, gelockt, geflochten, gezwirbelt

 

Wenn Sie dieser Look noch nicht überzeugt, finden Sie bestimmt eine Variante, die Ihnen besser gefällt, ob elegante Haarschlaufen, gewellter Zopf mit Seitenscheitel oder ein schlichter, glatter Look. "Der tiefe Zopf kann ganz nach Lust und Laune gestylt werden, glatt oder mit Textur", sagte Timothy weiter. "Stimmen Sie ihn auf Ihre Kleidung ab oder auf Ihre Stimmung. Es darf ruhig etwas verspielt sein, mit Zöpfchen oder gezwirbelten Strähnen als Abwandlungsmöglichkeiten."

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser