Von news.de-Redakteurin Franziska Obst - 28.02.2015, 09.00 Uhr

Schmerzhafte Schönheitsideale: Was Menschen ertragen, um schön zu sein

An diesem Samstag ist es wieder soweit: 24 junge Frauen kämpfen im Europapark Rust um den Titel "Miss Germany" 2015. Während wir hierzulande die Model-Maße 90-60-90 und ein natürliches Aussehen als schön empfinden, verfolgen andere Völker ganz andere Schönheitsideale. Wir haben uns einmal umgesehen.

Die Wahl zur "Miss Germany" ist der älteste und bedeutendste Schönheitswettbewerb in Deutschland. Seit 1927 stöckeln die Damen vor einer Jury über den Laufsteg und präsentieren sich in unterschiedlichen Outfits. Die Teilnehmerzahlen sind in den vergangenen 15 Jahren deutlich nach oben gegangen. An den deutschlandweit 155 Vorwahlen nahmen den Angaben der Veranstalter zufolge in diesem Jahr 5.115 Frauen teil und damit mehr als sonst. Im Schnitt seien es rund 4.000 Bewerberinnen jährlich, vor 2003 waren es jedes Jahr im Durchschnitt 2.000 Frauen. Modeln sei - auch nach entsprechenden Shows im Fernsehen - in Mode gekommen.

Lesen Sie auch: Bizarrer Beauty-Trend: Gadgets ersparen den Weg zum Schönheits-Doc!

FOTOS: Miss Muslim & Co. Die skurrilsten Miss-Wahlen

Andere Länder, andere Schönheitsideale

In anderen Ländern, beispielsweise Äthiopien und Japan, könnten unsere Schönheiten allerdings nicht einmal einen Trostpreis gewinnen. Denn dort werden ganz andere Schönheitsideale verfolgt. Schön ist eben nicht gleich schön.

Lesen Sie hier: Mit Sperma, Vogelkot und Urin gegen Pickel, Falten und Co.!

Über die Schönheit
Zitate
zurück Weiter

1 von 7

Von Lippen-Tellern und Giraffen-Hälsen

Bei dem Volksstamm der Surma in Äthiopien beispielsweise gelten Lippenscheiben bei Frauen als schön. Je größer, desto besser. Die Lippen sind dadurch nicht mehr verschlossen und der Teller hängt durch seine nicht unerhebliche Größe (bis zu 15 Zentimeter Durchmesser!) schlapp nach unten.

 

Auch Frauen des Bergvolkes Padaung in Thailand müssen von klein auf ein kurioses Schönheitsideal verkörpern: Sie tragen einen schweren Halsschmuck, der die Schultern deformiert und den Hals optisch verlängert, weshalb sie auch "Giraffen-Frauen" genannt werden.

Auch interessant: Die widerlichen Beautygeheimnisse der Stars!

VIDEO: Nach der Miss-Wahl in die Politik?

Tausche dunklen Teint gegen vornehme Blässe

In Indien hingegen ist eine weiße Haut ein absolutes Schönheitsideal. Je heller, desto besser. Sowohl Frauen als auch Männer helfen bei der Hautfarbe nach und versuchen ihren dunklen Hautton mithilfe von Körperlotionen und Deodorants künstlich zu verändern.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser