Wer kann am längsten?: Porno-Studie verrät Masturbations-Rekord

Die größte Porno-Webseite der Welt hat erheben lassen, wie lange einzelne Nationen mit ihren Filmchen «beschäftigt» sind. Eine Studie zeigt jetzt, wer den weltweiten Masturbations-Rekord hält.

Welches Land hält den Masturbations-Rekord? Bild: dpa

Auf diese Studie hat die (Männer-)Welt gewartet. Die Internet-Sexvideo-Seite Pornhub hat eine Erhebung veröffentlicht, die erfassen soll, welche Nationen sich wie lange mit den auf der Seite angebotenen Videos - nun ja - «beschäftigen». Es stellt sich also die Frage: Wer hält am längsten aus und sichert sich weltweit damit den Masturbations-Rekord?

FOTOS: Hotels mit Erotikfaktor Hier turtelt sich's besonders gut
zurück Weiter Verliebte und Flirtwillige, die es minimalistisch lieben, sind im Hotel «Adam and Eve» an der türkischen Riviera richtig. (Foto) Foto: srt/Archivbild Kamera

Lesen Sie hier: McDonald's serviert Pornos zum Essen!

Porno-Studie: Iraker sind am schnellsten fertig

Fangen wir doch beim Ende der langen Liste an. Die schnellsten Besucher des Porno-Portals sind die Nutzer im Irak. Eine Sitzung dauert im Durchschnitt fünfeinhalb Minuten. Diese Aussage kann man auch für den Nahen Osten verallgemeinern: Es ist die Region mit den ungeduldigsten Porno-Nutzern.

Sex rund um den Globus
Durex-Studie
zurück Weiter

1 von 11

Lesen Sie außerdem: Nacktbild von Herzogin Kate verkauft!

Europäische Gewinner: Franzosen schauen am längsten

Ebenfalls nicht besonders zeitintensiv nehmen die Nutzer aus Ägypten (6,17 Minuten), der Ukraine (6,30 Minuten), Bosnien und Herzegowina (6,46 Minuten) und der Türkei (knapp 7 Minuten) das Porno-Angebot der Schmuddelfilm-Seite wahr. Mitteleuropäischer Spitzenreiter beim Porno-Seiten-Besuch sind die Franzosen, die es im Durchschnitt auf 9,22 Minuten bringen.

Falsche Brüste und falsche Orgasmen
Männer über Sex
zurück Weiter

1 von 4

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser