RTL II: Sandra Schneiders: "Ich freue mich, wenn andere meinen Stil kopieren"

32 Jahre und schon Anchorwoman: Sandra Schneiders ist das Aushängeschild der RTL II News. Im Lifestyle-Check mit spot on news spricht die schöne Moderatorin über Vorbilder, Fashion-Sünden und das ultimative Must-Have für den Sommer.

Schön und erfolgreich: Sandra Schneiders

Bild: RTL II/spot on news

Sie ist der Hingucker beim Münchner Sender RTL II: Sandra Schneiders. Die 32-jährige Moderatorin ist nicht nur Anchorwoman der RTL II News, sie präsentiert ab heute auch die vierteilige Doku-Reihe "Zeit für Helden - Und was machst Du?" (Zwei Doppelfolgen, mittwochs ab 23. Juli 2014, um 22:15 Uhr bei RTL II). Mit versteckten Kameras sucht die Moderatorin Hilfsbereitschaft und Zivilcourage und findet die Helden unserer Zeit.

Doch die Düsseldorferin macht nicht nur vor der Kamera eine gute Figur, die 32-Jährige bewies vor Kurzem auch ihr Händchen in Sachen Mode. Pünktlich zur WM entwarf sie mit ihrer Freundin Birte Dargel (34) eine Fußballkollektion. Ob sie sich selbst als Trendsetterin bezeichnet und auf welches Must-Have sie im Sommer niemals verzichten könnte, erklärt sie im Lifestyle-Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Sandra Schneiders trägt im Sommer am liebsten Maxi-Röcke. Eine Auswahl finden Sie hier

Wer ist ihr Fashion-Vorbild?

Sandra Schneiders: Ich liebe den Style von Charlize Theron. Sie sieht mit langen, wie mit kurzen Haaren einfach nur Bombe aus und braucht nicht viel Make-up, um zu glänzen. Außerdem bewundere ich ihr Händchen für schöne Klamotten.

Was haben Sie immer in Ihrer Handtasche?

Schneiders: Viel zu viel unnötigen Kram! Aber mein Handy und Leckerlis für meine geliebte Mopsdame Emma müssen immer dabei sein.

Sind Sie eine Trendsetterin?

Schneiders: Sich selbst als Trendsetterin zu bezeichnen, käme mir komisch vor. Aber ich freue mich natürlich, wenn andere meinen Stil mögen und ihn kopieren.

Was ist ein absolutes Fashion-No-Go für Sie?

Schneiders: Dreiviertelhosen. Ich habe selten jemanden gesehen, der darin gut aussah.

Was war Ihre eigene schlimmste Mode-Sünde?

Schneiders: In den 90er Jahren habe ich Plateauschuhe getragen - aber diese Fotos habe ich gut versteckt.

Welcher Style gefällt Ihnen bei Männern am besten?

Schneiders: Bei Männern gefällt mir ein lässiger Look: zum Beispiel ein Shirt mit V-Ausschnitt, Destroyed-Jeans, Dreitagebart, Basecap und Sneakers.

Was tragen Sie lieber: High Heels oder Turnschuhe?

Schneiders: Ich kann auf beides nicht verzichten - es kommt ja immer auf den Anlass an.

Was ist Ihr absolutes Must-Have für den Sommer?

Schneiders: Im Sommer trage ich gern luftige Maxi-Röcke und gehe nicht ohne meine Sonnenbrille mit Spiegelgläsern aus dem Haus.

Was ist Ihr Styling-Tipp bei starker Hitze?

Schneiders: Einfach einen Bikini drunterziehen und zwischendurch ins Wasser hüpfen. Am besten auf Make-up verzichten, nur die Wimpern tuschen und ein bisschen Rouge auftragen. Dann verschmiert nichts und man sieht selbst bei Hitze erfrischt aus.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser