Tourismus: Elvis, Elefanten, Entertainment: Reise-Tipps weltweit

Collingwood - Toll, toller, Schmalztolle: Fans und Interpreten von Elvis Presley feiern ihr Idol mit einem Festival im kanadischen Collingwood. Bad Salzuflen lässt eine Party zu 100 Jahre Heilbad steigen. Und im Zoo in Zürich eröffnet ein neuer Elefantenpark.

Elvis, Elefanten, Entertainment: Reise-Tipps weltweit Bild: Ben Flock/dpa

Elvis-Festival im kanadischen Collingwood

Hier stimmt der Hüftschwung: Vom 24. bis zum 27. Juli erobern Fans und Interpreten von Elvis Presley das kanadische Städtchen Collingwood nordwestlich von Toronto - und das bereits zum 20. Mal. Im Jubiläumsjahr gibt sich unter anderem Priscilla Presley die Ehre: Die Ex-Frau des Kings stellt ihr Werk «Shades of Elvis» vor. Dabei handelt es sich um einen Bildband, der Prominente wie Johnny Depp und Ozzy Osbourne in typischer Elvis-Pose zeigt. Im Zentrum stehen jedoch die Shows der Elvis-Imitatoren, teilt Ontario Tourism mit. Straßenpartys und eine Classic Car Parade gehören ebenfalls zum Programm.

Neuer Elefantenpark für den Zoo in Zürich

Der Zoo in Zürich in der Schweiz bekommt einen neuen Elefantenpark namens «Kaeng Krachan». Er hat eine Fläche von mehr als 10 000 Quadratmetern und eröffnet am 7. Juni, wie Zürich Tourismus mitteilt. Besucher können von einer Lodge aus das Areal überblicken. Außerdem haben sie die Möglichkeit, das Gehege auf einem Pfad zu durchqueren und dabei unterirdisch Einblicke in eines der Schwimmbecken für die zehn Elefanten zu gewinnen. Auch für die Elefanten in Knies Kinderzoo in Rapperswil wird ein neues Zuhause gebaut. Das Gehege soll eine Größe von 6500 Quadratmetern haben und 2015 fertiggestellt sein. Informationen sind erhältlich bei Zürich Tourismus unter der Telefonnummer 0041/44/215 40 00 und per E-Mail: information@zuerich.com.

Bad Salzuflen feiert 100 Jahre Heilbad

Im Jahr 1914 wurde Bad Salzuflen in Nordrhein-Westfalen zum Sole-Heilbad ernannt und der Titel «Bad» verliehen. Im Jubiläumsjahr sind zahlreiche Ausstellungen, Feste und Führungen geplant, teilt Tourismus NRW in Düsseldorf mit. In der Nacht der Zehntausend Kerzen am 29. August tauchen Kerzen und Lampions den Kurpark in buntes Licht. Der Salzufler Gesundheitstag am 27. September stellt neue Therapien vor.

Neuer Höhensteig in Oberhofen im Inntal

Ab diesem Sommer gibt es einen neuen Höhensteig von der österreichischen Gemeinde Oberhofen im Inntal ins Sellraintal. Der rund 30 Kilometer lange Weg soll am 17. August eröffnet werden, teilte Innsbruck Tourismus mit. Der Übergang war früher ein beliebter Ausflugsweg zur «Neuburger Hütte». Sie wurde bei einem Brand vor 50 Jahren komplett zerstört und der Höhensteig geriet in Vergessenheit. Die Gemeinde Oberhofen hat den Bergpfad jetzt saniert und ausgeschildert. Oberhofen liegt rund 30 Kilometer westlich von Innsbruck.

Neue «Perle» für Hamburg

Auf der Reeperbahn soll ein neuer Heimathafen für Livemusik, Nachtleben und Entertainment entstehen: das Klubhaus St. Pauli. Die Eröffnung ist für 2015 geplant. Unter den Bauherren sind Corny Littmann und Norbert Aust - beide Betreiber des Schmidt Theaters und Schmidts Tivoli. Das Klubhaus soll unter anderem mehrere Musikclubs, Kneipen und das Theater Schmidtchen als dritte Bühne der Schmidt-Familie beherbergen. «Das Klubhaus St. Pauli wird die Musikstadt Hamburg um eine weitere Facette bereichern», betonte Hamburgs Kultursenatorin Barbara Kisseler.

Autofrei über die Dolomiten - Sellaronda Bike Day

Am 22. Juni schweigen die Motoren im italienischen Gröden: Beim Sellaronda Bike Day sind die Pässe rund um den Sellastock nur für Radsportler reserviert. Laut Tourismusverband werden rund 20 000 Teilnehmer erwartet. Die rund 60 Kilometer lange Strecke führt über das Grödnerjoch, das Pordojoch, das Sellajoch und den Campolongo-Sattel. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, auch eine Teilnahmegebühr fällt nicht an.

WLAN für Kanadas Nationalparks

In zahlreichen kanadischen Nationalparks soll den Besuchern künftig WLAN zur verfügen stehen. In der Regel werde dieses Angebot für die Touristen kostenlos sein, sagte Andrew Campbell, Vizepräsident von Parks Canada, der Zeitung « Calgary Herald». Nur dort, wo das Angebot besonders kostenintensiv einzurichten und zu unterhalten sei, denke man über eine Gebühr für den WLAN-Service nach. Noch in diesem Jahr sollen zwischen 25 und 50 Hotspots in den bedeutendsten Parks entstehen, in den kommenden Jahren soll die Zahl auf etwa 100 anwachsen. Die Hotspots werden auf Campingplätzen und in der Nähe von Touristeninformationszentren eingerichtet.

Webseite des Collingwood Elvis Festivals (eng.)

Zoo in Zürich

Zürich Tourismus im Internet

Programm zu 100 Jahre Bad Salzuflen

Informationen zum Sellaronda Bike Day

Webseite von Innsbruck Tourismus

Bericht des Calgary Herald (eng.)

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser