Tourismus: Neue Kreuzfahrt-Angebote: Mehr Entertainment an Bord

München - Langweilig wird es auf hoher See wohl nicht. Die Reederei MSC will mit einem Vergnügungspark an Bord für Zerstreuung sorgen. Unterhaltung bietet bald auch TV-Moderator Jürgen Knopp mit seinen historischen Vorträgen im Dienst von Sea Cloud Cruises.

Neue Kreuzfahrt-Angebote: Mehr Entertainment an Bord Bild: MSC/dpa

Zwei neue Kreuzfahrtschiffe für MSC

MSC hat zwei neue Kreuzfahrtschiffe bestellt. Sie sollen 2017 und 2019 ausgeliefert werden, teilte die Reederei mit. Den Auftrag erhielt die französische STX-Werft. Laut Gianni Onorato, Chef von MSC Cruises, handelt es sich um die größten Kreuzfahrtschiffe, die jemals von einem europäischen Schiffseigner gebaut wurden. Die neuen Schiffe sind zwar nicht so lang wie die bisher größten MSC-Schiffe, dafür aber breiter und höher. Platz bieten sie für maximal 5700 Passagiere. Durch die geringere Länge soll es möglich sein, auch kleinere Häfen anzulaufen. Neben einem Vergnügungspark plant die Reederei an Bord auch ein Theater und einen Wasserpark sowie spezielle Familienkabinen und einen erweiterten Yacht Club.

«Costa Classica» wird drittes neo-Schiff von Costa

Die «Costa Classica» geht ab Dezember 2014 als «Costa neoClassica» auf Fahrt. Sie wird damit das dritte Schiff der neo-Collection, zu der bislang die «Costa neoRiviera» und die «Costa neoRomantica» gehören, teilte die Reederei mit. Die Schiffe sollen vor allem auf weniger befahrenen Routen unterwegs sein. Nach einer umfassenden Renovierung fährt die «Costa neoClassica» zunächst im Indischen Ozean, im Sommer 2015 dann zwischen den griechischen Inseln. Sie bietet derzeit Platz für 654 Kabinen mit maximal 1680 Passagieren.

Sea Cloud Cruises steuert wieder Kuba an

Im Winter 2014/15 fährt Sea Cloud Cruises nach längerer Pause wieder den Hafen von Havanna auf Kuba an: Am 27. Januar 2015 verlässt der mehr als 80 Jahre alte Windjammer «Sea Cloud» die kubanische Hauptstadt zu einer Rundreise durch die Karibik, die am 6. Februar wieder in Havanna endet. Am gleichen Tag nimmt sie mit einem neuen Törn Kurs auf Santo Domingo in der Dominikanischen Republik, wo sie am 16. Februar eintreffen soll. Zu den Besonderheiten des Winterprogramms von Sea Cloud Cruises gehört eine Weihnachts- und Silvesterreise in Begleitung des Historikers und TV-Moderators Jürgen Knopp: Er soll die Gäste auf der vom 22. Dezember bis zum 5. Januar geplanten Karibik-Kreuzfahrt mit historischen Vorträgen zur Region unterhalten.

Aida steuert 2015 neue Ziele in Ost- und Nordsee an

Ostsee und das Nordland sind im kommenden Jahr Schwerpunkte von Aida Cruises. Sieben Schiffe gehen in der Saison 2015/16 von deutschen Häfen aus auf Fahrt, teilte die Reederei mit. Neu im Programm ist zum Beispiel eine 14-tägige Ostseereise ab Kiel mit der «Aida Cara». Erstmals werden dabei Klaipeda, Riga, das finnische Mariehamn, Turku, die Insel Gotland und Malmö angelaufen. Im Nordland sind die Orkney-Inseln, Skjolden, Flåm, Kristiansand und Olden neu im Programm. Das neue Flaggschiff «Aida Prima» geht nach ihrer Überführung von Yokohama nach Hamburg ganzjährig auf Tour ab Hamburg.
Vier Aida-Schiffe sind in der Saison 2015/16 im Mittelmeer unterwegs. Die «Aida Bella» liegt unter anderem über Nacht in Venedig. Die Saison auf den Kanaren wird verlängert. Kreuzfahrten zu der Inselgruppe stehen bereits ab August 2015 auf dem Programm. Im Winter 2015/16 kreuzt die «Aida Stella» im Orient. Neue Ziele dort sind Khor Fakkan und Khasab in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Oman.

«Columbus 2» sticht wieder als «Insignia» in See

Das Kreuzfahrtschiff «Columbus 2» fährt ab Juni wieder unter dem Namen «Insignia». Zusätzlich zum Namen ändert sich das Design in allen Kabinen, erklärte Angela Dinckels von Oceania Cruises Deutschland. Die Penthousesuiten bekommen neue Möbel und die Owner- und Vista-Suiten zusätzlich neue Badezimmer. Außerdem gibt es künftig ein Künstlerloft, in dem die Gäste Kunstkurse besuchen können sowie mit dem «Barista» ein zusätzliches Café. Das Schiff war in den vergangenen zwei Jahren für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten unterwegs und hieß «Columbus 2». Bereits bis 2012 fuhr es für Oceania Cruises unter dem Namen «Insignia».

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser