Erfindung des Monats
Der Sommer macht erfinderisch

Endlich ist er da, der Sommer. Lange haben wir auf ihn gewartet. Also endlich raus aus den Gummistiefeln, rein in die Flip Flops und ab in die Natur. Sommerzeit ist auch Grillzeit, denn Brutzeln verbindet. Doch um am Rost so richtig zu punkten, bedarf es heutzutage etwas mehr als die herkömmliche Grillzange. Das Team vom Erfinderladen hat die beliebtesten Sommerinnovation 2013 herausgesucht.

Leicht zu verstauen, fix aufgebaut und schon kann man die Steaks genießen: mit dem CAR-Grill. Bild: erfinderladen.de

Grillzubehör gibt es ja viel - doch jetzt ist die Innovationswelle auch beim Grillspieß angekommen. Da Flexibilität heutzutage das A und O ist, haben sich findige Tüftler den herkömmlichen Spieß vorgenommen und das Ergebnis ist der Burner!

Endlich kommt Bewegung auf den Grill: Der FireWire ist biegsam, so können Sie Ihr Fleisch und Gemüse problemlos auch nach dem Aufspießen marinieren und müssen sich nicht Ihre Hände dreckig machen. Einfach aufstecken, biegen und ab durch die Marinade!

Ein weiterer Vorteil ist, dass der FireWire aus medizinischem Edelstahl besteht und sich somit gegenüber dem herkömmlichen Holzspieß als besonders langlebig und ökologisch wertvoll absetzt. Und nicht zuletzt ist FireWire stolze 60 cm lang. Somit hat er ungefähr die doppelte Länge eines gewöhnlichen Grillspießes. Das garantiert doppeltes Vergnügen!

Einmalgrills waren gestern

Einweggrills sind im Trend- vor allem weil sie so schön praktisch und handlich sind. Die Idee einen solchen dauerhaft zu nutzen, hatte Erfinder Jörn Schulz. Die Idee des CAR-Grills wurde geboren. Ob zu Land oder auf dem Wasser, im Auto oder im kleinen Kajak, auf der Yacht oder für den spontanen Zelturlaub, der praktisch verpackte Rost mit eigener Transportbox stört kein bisschen und ist in zwei Minuten aufgebaut. Der besondere Clou: Sollte man auf Gleichgesinnte CAR-Griller treffen, kann man die Grills schnell und einfach verbinden.

Nach dem Grillen ist vor dem Grillen: der CAR-Grill kann einfach und schnell wieder in seiner Transportbox verstaut werden - so bleiben Rucksack oder Tasche garantiert sauber!

Das Bierzelt zum Mitnehmen

Biergartenbesucher kennen die herkömmliche Bierbankgarnitur. Man sitzt und sitzt und das Gesäß und der Rücken schmerzen nach geraumer Zeit. Nichts zum Anlehnen, man hockt mit krummem Rücken vor seinem Bier und muss sich irgendwann der unbequemen Bank geschlagen geben.

Diese bayerische Erfindung setzt Maßstäbe dagegen. Ein klappbarer, transportabler, 600 Gramm leichter Bierbanksitz. Ausklappen, darüberziehen, setzen, trinken, anlehnen, entspannen und genießen! Da fragt man sich doch, warum es diese Innovation erst jetzt auf den Markt geschafft hat!

Das Team vom Erfinderhaus sind immer an neuen Ideen interessiert. Seit 15 Jahren helfen Sie erfolgreich Erfindern ihre Idee auf dem Markt realisieren.

qus/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser