Winterflugpläne Das sind die neuen Flugziele des Winters

Frankreich
So schön ist Marseille

Claudia LöweVon news.de-Redakteurin
In diesem Winter haben Flugreisende die Qual der Wahl - mit der Einführung der aktuellen Winterflugpläne locken nun noch mehr Reiseziele von deutschen Flughäfen aus in die Ferne. Welche Ziele im Winter 2012/2013 neu angeflogen werden, fasst news.de zusammen.

Vor allem die großen deutschen Flughäfen wie Frankfurt/Main oder München haben eine Reihe neuer Ziele in ihre Flugpläne aufgenommen. Von München aus können Sie beispielsweise nonstop in Richtung Tel Aviv (Israel), ins kroatische Zadar, nach Amsterdam oder Pristina starten.

Auch der Stuttgarter Flughafen baut seinen Flugplan im Winter aus. Von dort starten Flieger ab November nach Catania auf Sizilien, Las Palmas auf Gran Canaria und mehrmals wöchentlich auch nach Warschau, Prag sowie Sarajevo. Ab Ende November gibt es sechsmal pro Woche die Möglichkeit, innerhalb Deutschlands nach Münster/Osnabrück zu fliegen. Insgesamt kommen Sie von der baden-württembergischen Metropole aus in 79 neue Ziele in 28 Ländern - da findet sich für jeden Geschmack das passende Reiseziel.

Reise
So wunderschön ist Stockholm

Von Deutschlands meistfrequentiertem Flughafen in Frankfurt/Main gibt es ab Ende Oktober dreimal wöchentlich Direktflüge ins marokkanische Casablanca. Anfang November kommen neue Verbindungen nach Siem Reap (Kambodscha) und ins südafrikanische Kapstadt hinzu. Wer am anderen Ende der Welt Sonne tanken möchte, kann künftig nonstop nach Rio de Janeiro fliegen.

Der Flughafen Münster/Osnabrück hat seit kurzem neue Verbindungen nach Berlin, München und Stuttgart sowie in die europäischen Metropolen Paris, Mailand und Wien auf dem Flugplan. Diese Verbindungen wurden parallel mit der Ansiedlung von OLT Express in Münster/Osnabrück in den Flugplan aufgenommen. Diese Airline fliegt künftig auch vom Flughafen Dresden aus nonstop nach London-Southend, Wien und Budapest. Sie möchten lieber Warschau einen Besuch abstatten? Ab Hannover gibt es sechs wöchentliche Verbindungen in die polnische Metropole. Von Norddeutschland aus gibt es künftig auch ab Bremen Direktverbindungen ins lettische Riga.

Vom Dortmunder Flughafen aus können Fluggäste ab Ende Oktober nonstop mit Wizz Air nach Skopje fliegen. Zwei Verbindungen pro Woche sind im neuen Winterflugplan enthalten. Mit Direktverbindungen nach Izmir, Antalya und Istanbul-Sabiha Gökcen bleiben Nonstop-Flüge in die Türkei auf dem Flugplan, dazu kommen mit Adana und Diyarbakir zwei neue Ziele, die mit Zwischenstopp in Izmir angeflogen werden.

Die neuen Flugverbindungen dürften Spontanurlaubern entgegenkommen, schließlich sind viele beliebte Reiseziele in die Flugpläne aufgenommen worden. «Direktflüge nach Gran Canaria zum Beispiel sind derzeit sehr gefragt, ebenso wie Verbindungen in die Türkei», verrät Markus Tölke von fluege.de. «Viele Fluggäste, die bei uns buchen, nutzen die günstigen Verbindungen, um weitere türkische oder asiatische Ziele zu erreichen.» Allerdings lohnt es sich auch, gerade im Winter andere Länder zu entdecken: «Südafrika ist zum Jahresende ein besonders tolles Ziel - mit einem Mietwagen lässt sich die wunderschöne Garden Route entlang der südafrikanischen Küste bestens erkunden.»

Wer zwischen Weihnachten und Neujahr eine kleine Auszeit braucht, kann vielerorts von den günstigen Flugverbindungen in europäische Metropolen wie London, Rom oder Paris profitieren. Es macht Ihnen nichts aus, etwas länger im Flieger zu sitzen? Dann liegen Sie mit einer Reise nach Asien voll im Trend. «Aktuell sind Flüge nach Bangkok oder Phuket sehr beliebt und durchaus preiswert zu erreichen», erklärt Markus Tölke.

Damit noch genug Geld für Weihnachtsgeschenke übrig bleibt, sollten Sie einige Tipps beherzigen, damit die Reise zum Jahresende nicht die Haushaltskasse sprengt. «Wer in puncto Abflugtermin und Startflughafen flexibel ist, findet schneller preiswerte Verbindungen», rät Markus Tölke. So können Sie beispielsweise bares Geld sparen, wenn Sie nicht unmittelbar vor den Feiertagen losfliegen. «Kurz vor Weihnachten sind die meisten Flüge ausgebucht, während der Feiertage allerdings sind viele Verbindungen eingeschränkt, allerdings lässt sich mit ein wenig Glück noch auf einigen Strecken ein günstiges Ticket ergattern.» Wer beispielsweise zum Skifahren verreisen möchte, sollte außerdem unbedingt prüfen, wie teuer die Beförderung von Übergepäck und Sportausrüstung bei den einzelnen Airlines ist - sonst wird das vermeintliche Billigticket schnell zur Kostenfalle.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Das Reiseportal fluege.de ist Teil der Unister Unternehmensgruppe, zu der auch news.de gehört.

ham/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige