Gutscheine für Horror-Shop Schaurig schöner Shopping-Spaß

Bald ist es wieder soweit - es kommt die Nacht der Nächte für Horrorfreunde. Mit den Gutscheinen von news.de können Sie sich mit grusliger Dekoration und erschreckenden Kostümen auf die Halloweennacht vorbereiten.

Gewinnspiel
Alles was für eine gelungene Halloween Party benötigt wird finden Halloween Fans ganzjährig im Halloween Gore Store. (Foto)
Alles was für eine gelungene Halloween Party benötigt wird finden Halloween Fans ganzjährig im Halloween Gore Store. Bild: http://www.horror-shop.com

In den Läden wird so einiges an Halloweenzubehör angeboten: schwarze Plastikspinnen, braune Kakerlaken, Spinnweben, Kunststoff-Ratten, vermoderte Totenschädel in allen Variationen und Halloween-Kostüme der gruseligen Art.

Kinder lieben Halloween. Es ist die beste Gelegenheit, um sich gruselig zu verkleiden, außerdem gibt es eine Menge Süßwaren zu erbeuten. Mit dem Spruch «Trick or Treat», in Deutschland auch als «Süßes oder Saures» bekannt, füllen sich die Kürbiseimerchen und Hexenbeutel schnell.

In Deutschland grassiert das Halloweenfieber erst seit gut zehn Jahren. In Großbritannien und Amerika ist Halloween eine Institution. Im Zusammenhang mit der Kürbislaterne wird die Legende von Jack erzählt, einem Trunkenbold, der eine Auseinandersetzung mit dem Teufel hatte und dabei den Kürzeren zog.

Die eigentlichen Ursprünge von Halloween liegen viel weiter zurück und wurden erstmals bei den Kelten gefeiert. Bei ihnen trug das Fest den Namen Samhain. Man nahm an, dass in dieser Nacht die Mauer zwischen den Welten dünner sei als gewöhnlich und somit Geister und Dämonen in die Welt der Menschen eindringen konnten. Die Geister sollten durch furchterregende Kleidung und Masken irregeführt und durch Symbole und Lichter vor den Häusern abgeschreckt werden.

In Amerika, England und auch in Deutschland wenden sich die großen Kirchen zum Teil gegen das Halloween-Fest. Der Tag nach der Halloween-Nacht ist der erste November, also Allerheiligen, das wiederum von «All Hallows Eve» abstammt. Früher wurde dafür in der Kirche getanzt und gefeiert und damit «Aller Heiligen» gedacht.

Die katholische Kirche verficht derweil die Meinung, dass Allerheiligen ein stiller Feiertag ist und nicht mehr wie früher gefeiert und getanzt werden darf. Besonders Bundesländer wie Bayern werden von der katholischen Kirche angehalten, Tanz- und Musikverbote durchzusetzen.

Abgesehen von den Ursprüngen und zeitweiliger Verbotsdiskussionen ist in der Halloween-Nacht gerade bei privaten Halloweenpartys einiges los.

Kinder und Erwachsene haben die Halloweenparty für sich entdeckt, unzählige Zombiebräute, Vampire, Hexen und Werwölfe tanzen durch die Nacht. Alles, was Halloweenfans für eine gelungene Halloweenparty benötigen, finden Sie ganzjährig im Halloween Gore Store in München oder auf www.horror-shop.com.

V E R L O S U N G

Damit Sie zu Ihrer nächsten Halloweenparty im richtigen Kostüm auftauchen oder aber die gruseligste Dekoration vorweisen können, verlost news.de in Kooperation mit dem Horror-Shop vier Gutscheine im Wert von 50 Euro für den Shop. Wer gewinnen möchte, trägt sich in unten stehendes Formular ein. Wir wünschen schaurig viel Glück!

qus/loc/news.de

Gewinnspiel-Teilnahme

Einsendeschluss: 12.09.2012 um 12:00 Uhr

Ich habe die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen.
Vielen Dank für Ihre Teilnahme! Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.