Tourismus Tui setzt auf Fernreisen und Außergewöhnliches

Tui setzt auf Fernreisen und Außergewöhnliches (Foto)
Tui setzt auf Fernreisen und Außergewöhnliches Bild: dpa

Santayí - Urlaub vom Fließband für jedermann - davon will sich Tui verabschieden. Der Touristikkonzern setzt in der Wintersaison mehr denn je auf Exklusivität und passgenaue Reiseangebote.Laufseminare auf Mallorca oder Reisen für Trauernde - die Tui baut ihr Repertoire an Urlaubsangeboten für spezielle Zielgruppen aus.

Seinen Fokus richte der Konzern in der kommenden Wintersaison außerdem auf Fernreisen, teilte das Unternehmen bei der Vorstellung des Winterprogramms 2012/13 in Santayí auf Mallorca mit.

Massiv erweitert Tui zum Beispiel das Angebot in den USA und in Afrika. In den Vereinigten Staaten seien 370 Hotels dazugekommen, aber auch Erlebnispakete wie die Hip-Hop-Tour durch New York oder das Verlobungspaket in Miami Beach. Neben zahlreichen neuen Hotels in Afrika bietet Tui erstmals auch Reisen nach Botsuana an.

Während sich Tui-Fernreisen im Winter um durchschnittlich zwei Prozent verteuern, sind die Preise für früh gebuchte Flugmittelstrecken nach Angaben des Unternehmens um ein Prozent gesunken. Im vergangenen Sommer waren Fernreisen um ein Prozent und Reisen auf der Mittelstrecke um zwei Prozent teurer geworden. Preis-Spitzenreiter unter den Fernreisen ist in der Wintersaison Asien mit einem Preisanstieg von vier Prozent. Touren nach Afrika sind dagegen durchschnittlich um zwei Prozent günstiger als im Vorjahr, nach Südafrika um vier Prozent.

Das Unternehmen erweitert im Winter das Angebot an Reisen mit Aufenthalt in Hotels, die nur über Tui zu buchen sind und bietet auch mehr Reisen an, die sich an bestimmte Zielgruppen wie Senioren, Trauernde oder Sportler richten. Dazu zählten zum Beispiel die «Reisen ins Leben», ein spezielles Angebot für Trauernde, die in kleinen Reisegruppen zum Beispiel nach Madeira, nach Zypern oder an die Ostsee fahren. Nicht an den durchschnittlichen Touristen richten sich zum Beispiel auch die Laufseminare auf Mallorca oder die Frauen-Kulturreise nach Madeira. «Statt Urlaub von der Stange bieten wir unseren Kunden individuelle Reisen und außergewöhnliche Urlaubsangebote», sagte Volker Böttcher, Chef von Tui Deutschland.

Unter der neuen Reisemarke «Michael Poliza Experiences» bietet Tui ab September Luxus-Erlebnisreisen mit den Zielen Botsuana, Kenia, Namibia und Südafrika an. Später sollen noch die Antarktis, Tansania und Kanada als Ziele hinzukommen. Entwickelt hat Tui das neue Fernreisen-Programm zusammen mit dem Naturfotografen Michael Poliza. Die günstigste Luxusreise kostet 12 000 Euro ohne Flug.

Für die Reiseangebote in den Tui-Katalogen gibt es in der Wintersaison erstmals eine Ergänzung im Internet. Kunden können gewissermaßen online weiterblättern, wenn sie ein Hotel aus dem Katalog besonders interessiert. Dazu müssten sie mit dem Smartphone einen Code aus dem Katalog einscannen und könnten sich dann online Videos oder 360-Grad-Rundgänge ansehen.

Katalog im Netz

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig