Freizeit Thymian vermehren: Zweig in die Erde drücken

Freiburg - Wer gerne mit frischem Thymian sein Essen würzt und selber eine Pflanze besitzt, kann diese auf recht einfache Weise vermehren.

Thymian vermehren: Zweig in die Erde drücken (Foto)
Thymian vermehren: Zweig in die Erde drücken Bild: dpa

So ist immer genügend Vorrat des wohlschmeckenden Gewürzes im Haus.

Thymian kann auf mehrere Weisen vermehrt werden. Am einfachsten ist es, die natürliche Vermehrung der Pflanze zu unterstützen: Der Thymian bildet von selbst Wurzeln an den Seitentrieben, wenn diese dicht genug über der Erde sind, erläutert Detlev Hellinger, Gärtnermeister in der Stadtgärtnerei Freiburg. Hier kann man nachhelfen: Ein Trieb werde mit einer Klammer flach an den Boden gedrückt und drei bis vier Zentimeter dick mit Erde bedeckt.

Nach einiger Zeit bilde der Trieb Wurzeln und könne sich daher selbst versorgen. Dann könne er von der Mutterpflanze getrennt werden. Die Vermehrung von Rosmarin und Lavendel kann laut Hellinger auch so gefördert werden. Alternativ könne Thymian über seine Ausläufer vermehrt werden. «Sie werden mitsamt den Wurzeln abgestochen», erläutert Hellinger. «Der Rest der Pflanze wird eingekürzt und an einem neuen Standort eingepflanzt.»

Vor seiner Blütezeit kann der Thymian zudem über Stecklinge vervielfacht werden. Junge Triebe werden mit einer scharfen Schere abgeschnitten und die unteren Blätter entfernt, erläutert der Gärtnermeister diese Methode. Die Stängel kommen in feuchte Aussaaterde oder in Sand und werden mit einer Folie oder einer Haube abgedeckt, bis Wurzeln treiben. «Diese Methode funktioniert auch mit Lavendel oder Rosmarin», sagt Hellinger.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig