Familie Verhängnisvoller Eisberg - «Titanic»-Bücher für Kinder

Berlin - Vor 100 Jahren ging die «Titanic» unter. Zum Jahrestag des Unglücks erklären zwei aufwendig gestaltete Bücher Kindern, was mit dem Luxusliner damals passierte.Der britische Autor Philip Wilkinson bietet in seinem großformatigen, reich bebilderten Band «Titanic - Untergang eines Traums» einen ebenso detaillierten wie fesselnden Einblick in Geschichte und Technik des Schiffes - vom Bau des Ozeanriesen und seinem Aufbruch zu seiner verhängnisvollen Jungfernfahrt im April 1912 bis zu berühmten «Titanic»-Filmen und den heutigen Luxuslinern.Auf zwei ausklappbaren Doppelseiten ist ein Querschnitt durch das berühmte Schiff zu sehen, das neben Verpflegung für die mehr als 2000 Passagiere auch so außergewöhnliche Fracht wie 30 Kisten mit Golf- und Tennisbällen, vier Kisten Opium, eine neue Renault-Limousine und einen automatischen Marmeladenkocher an Bord hatte.

Verhängnisvoller Eisberg - «Titanic»-Bücher für Kinder (Foto)
Verhängnisvoller Eisberg - «Titanic»-Bücher für Kinder Bild: dpa

Historische Fotos zeigen die luxuriösen Räume auf dem Schiff und illustrieren die Lebensgeschichten zahlreicher Passagiere. Ein sorgfältig recherchiertes, sehr spannendes Sachbuch.

Wer das Buch «Titanic» von Martin Jenkins und Brian Sanders aufklappt, vor dem entfaltet sich das Schiff als Papiermodell auf 75 Zentimetern Länge - eine kleine Kopie des damals mit 269 Metern größten Schiffes der Welt. Luxus wurde vor 100 Jahren auf dem Rekord-Schiff, das auf dem Weg von Southampton nach New York war, groß geschrieben. Nur Millionäre konnten sich die erste Klasse leisten. Dort wurde am 14. April 1912 - dem Abend vor der Katastrophe - ein edles Elf-Gang-Menü serviert, wie es in im Nachdruck der Speisekarte zu lesen ist.

Die Passagiere der dritten Klasse mussten sich mit Haferschleimsuppe, Keksen und Käse zum Abendbrot begnügen. Nach der Kollision des Schiffes mit einem Eisberg im Atlantik konnten die Menschen auf den unteren Decks ohne Alarmanlage nur schlecht über das Unglück informiert werden, auch deshalb gab es unter den Dritte-Klasse-Passagieren so viele Tote. Historische Fotos und Kurzbiografien von «Titanic»-Passagieren sind in dem beiliegenden Heft des Popup-Buches ebenso zu sehen und nachzulesen wie eine Chronologie des Untergangs. Es gibt Faksimile der Zeitungsausgaben nach dem Unglück und Klappen, hinter denen sich Bilder und Infos über den Sportsaal, die Luxuskabinen, den Palmengarten und die Brücke des Schiffes verbergen. Ein echtes Erlebnis-Buch.

Literatur:

- Philip Wilkinson: Titanic - Untergang eines Traums: cbj, München, 64 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3-570-15395-6. Ab 8 Jahren

- Martin Jenkins/Brian Sanders: Titanic, Verlag Friedrich Oetinger, 32 Seiten, 14,95 Euro, ISBN 978-3-7891-8415-4. Ab 8 Jahren

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig