Top 10 Klamotten, die in jeden Kleiderschrank gehören

Diese Dinge gehören in den Kleiderschrank (Foto)
Frau kann mit Accessoires ihre Garderobe immer wieder neu gestalten. Bild: dpa

Von news-de-Redakteurin Melanie Sohn
Kleiderschrank voll und trotzdem nichts zum Anziehen? Wir verraten Ihnen, ob sie einen gut sortierten Schrank haben und warum es Klassiker gibt, die einfach nie aus der Mode kommen.

Nicht jede Frau braucht alles, aber ein paar Teile sind zeitlos und klassisch und lassen Sie immer gut angezogen aussehen. Wir stellen Ihnen die zehn wichtigsten vor.

Blauer Alleskönner - die Jeans

Sie ist lässig, bequem, strapazierfähig und - richtig kombiniert - megasexy. Die Jeans ist der Klassiker unter den Beinkleidern und darf deshalb in keinem Schrank fehlen. Mit einem weißen Shirt und einer Strickjacke aus Kaschmir oder Wolle entsteht sofort ein kuscheliger Wohlfühllook. Mit High-Heels und Blazer das perfekte Büro-Outfit, das stilsicher und trotzdem bequem und unaufdringlich ist. Achten Sie beim Kauf auf die richtige Länge und die perfekte Passform. Schmale Röhren sind nichts für kräftige Oberschenkel. Greifen Sie in diesem Fall lieber zu gerade geschnittenen Modellen.

Frühjahrsputz
Den Kleiderschrank auf Vordermann bringen
Frühjahrsputz im Kleiderschrank (Foto) Zur Fotostrecke

Klassiker mit Kombinationsmöglichkeit - das weiße Basic-Shirt

Für manche Damen nur ein T-Shirt, für andere das Must-Have überhaupt. Sicher ist: Ein schlichtes, weißes Shirt geht immer, wirkt frisch, zurückhaltend und kommt nie aus der Mode. Wie bereits oben beschrieben, passt es leger zur Jeans, erfüllt beim Sport und in der Freizeit seine Zwecke und passt gut zu einem Kostüm. Das Shirt ist wunderbar unkompliziert und variabel - Sie werden es lieben.

Schick und smart - das Kostüm

Jacke, Weste, Rock oder Hose - ein Kostüm bietet seiner Trägerin viele Kombinationsmöglichkeiten und somit immer einen neuen Look. Zum Vorstellungsgespräch, zum Geschäftsessen oder ganz einfach als eleganter Businesslook ist nahezu jede Kombination unschlagbar. Unter der Jacke kann sowohl ein einfaches weißes Shirt als auch ein raffiniertes Top mit Spitze getragen werden. Wenn Sie noch kleine Highlights mit Schmuck und Accessoires setzen, sind Sie immer gut angezogen.

Feminin und unwiderstehlich - das kleine Schwarze

Das kleine Schwarze ist ein knieumspielendes, schlichtes Kleid in Schwarz und der Klassiker im Kleiderschrank. Es ist vielseitig einsetzbar und wurde durch Coco Chanel in den 1920ern bekannt. Berühmt wurde es, als Audrey Hepburn es in dem Film Frühstück bei Tiffany trug. Das kleine Schwarze kann praktisch zu jedem Anlass getragen werden - egal, ob zum eleganten Abendessen, als Cocktailkleid oder zu anderen Festlichkeiten. Und: Machen Sie es wie die Hepburn, tragen Sie verschiedene Accessoires und Schmuck, Perlen, Colliers und natürlich die richten Absatzschuhe dazu und lassen so immer wieder einen völlig neuen Look entstehen.

Sexy, sinnlich, unverzichtbar - die richtige Unterwäsche

Verstehen Sie uns nicht falsch. Keiner erwartet von Ihnen, nur noch hauchdünne Seidenslips und Spitzen-BHs zu tragen. Manchmal muss es praktisch und bequem statt sexy und verrucht sein. Wir verstehen das. Trotzdem sollten Sie ein paar wirklich schöne Dessous im Schrank haben, die Sie tragen, wenn der Tag besonders schön oder aufregend werden soll. Außerdem ist unter vielen Kleidungsstücken nahtlose Wäsche, die sich nicht unschön abzeichnet, ein Muss. Und allein das Gefühl von schöner Lingerie und zarter Spitze auf der Haut macht selbst die schrecklichsten Tage ein klein wenig besser.

Gut in Form - Funktionswäsche machts möglich

Früher hießen die formenden Höschen Miederslips, hatten schreckliche Farben und wirkten wie aus Großmutters Kleiderschrank entsprungen. Heute ist die Bekleidungsindustrie weiter und bietet Bodys, Strumpfhosen, Spanx und Funktionswäsche an, die die Silhouette formen, ein paar Kilos wegmogeln und so jedem Kleid zum perfekten Sitz verhelfen. Die Farbpalette reicht von Weiß über Beige bis hin zu Schwarz. Beige oder fleischfarben klingt zwar nicht unbedingt sexy. Doch diese Farbtöne sind unter der Kleidung am unauffälligsten. Selbst Hollywood-Diven tragen sie unter ihren glamourösen Festroben.

Superschick und supersexy - der Bleistiftrock

Der Bleistiftrock oder auch Pencil-Skirt ist eine Klasse für sich. Er ist meist knielang und sehr eng geschnitten. Seinen Ursprung hat der Rock in den Humpelröcken des späten 19. Jahrhunderts. Damals waren die Röcke so eng, dass die Damen regelmäßig Unfälle hatten. In Amerika dachte man angeblich sogar darüber nach, die Bürgersteige abzusenken, um die Unfallgefahr zu minimieren. Heute ist der Rock kürzer, weniger eng und bietet den Frauen Tragekomfort und eine tolle Optik. Kombiniert wird er idealerweise mit High-Heels. Auch etwas kräftigere Damen können ihn gut tragen, da er weibliche Kurven gekonnt in Szene setzt.

Für Strand und Pool - der Badeanzug

Die Zeiten, in denen Badeanzüge unsexy waren, sind lange vorbei. Heute gibt es schicke Modelle, die mehr können, als nur nackte Haut zu bedecken. Sie formen Büste, Hüften und Po und lassen kleine Bauchpolster verschwinden. Ideal für alle, die keine superschlanke Bikinifigur haben. Ein Badeanzug ist deshalb in jedem weiblichen Kleiderschrank Pflicht.

Schick und kuschelig - Pullis und Jacken aus Strick und Kaschmir

Gerade im Herbst und Winter sind wärmende Jäckchen und Pullover unverzichtbare Kleidungsstücke. Doch auch im Sommer, wenn die Abende kühl sind, stehen sie ihrer Trägerin tapfer zur Seite. Formen, Farben und Größen gibt es unendlich viele. So findet jede Frau die passende Kaschmir-Cardigan oder den einzig wahren Strickpullover. Sie sehen toll zu Jeans aus und lassen sich zu Stiefeln oder flachen Schuhen kombinieren. Mit bunten Exemplaren können Sie wunderbare Akzente setzen und Ihren Look ständig verändern.

Nützliche Helferlein - Accessoires, Accessoires, Accessoires

Perlenketten, Ohrringe, Tücher, Gürtel, Taschen oder Schuhe - was wären die schönsten Kleidungsstücke ohne die passenden Accessoires? Wenn Sie schöne Stücke sehen, kaufen Sie sie. Irgendwann wird sich die Gelegenheit, sie auszuführen, bieten. Außerdem setzen Sie Ihre Garderobe damit immer wieder neu in Szene und machen auch aus schlichten Teilen ein atemberaubendes Outfit.

Noch mehr unverzichtbare Teile für Ihren Kleiderschrank finden Sie in Nina Garcias Buch Der perfekte Kleiderschrank - Die 100 Style-Klassiker, die jede Frau braucht. Garcia war bei den Modezeitschriften Elle und Marie Claire leitende Redakteurin und sitzt in der Jury von Heidi Klums Project Runway.

Lesetipp: Der perfekte Kleiderschrank - Die 100 Style-Klassiker, die jede Frau braucht, Nina Garcia, Mosaik Verlag, 320 Seiten, 18,99 Euro.

eia/ham/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig