Brückentage 2012 So planen Sie die freien Tage optimal

Urlaub 2012 planen (Foto)
Brückentage machen aus einem normalen schnell ein langes Wochenende. Wer sie mit Urlaubstagen kombiniert, holt viele freie Tage heraus. Bild: pixelio.de/Pauline

Von Marc Reisner
Brückentage machen aus einem normalen schnell ein langes Wochenende. Wer sie außerdem geschickt mit Urlaubstagen kombiniert, holt mit wenig Einsatz viele freie Tage heraus. News.de verrät, wie Sie das für 2012 am besten anstellen.

Der erste Feiertag des Jahres 2012 bringt gleich einen Reinfall: Neujahr fällt auf einen Sonntag - da wird es nichts mit einem verlängerten Wochenende nach der Silvesterfeier. Doch der Rest des Jahres bietet durchaus Potenzial.

Wenigstens in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt ist die Kalenderwoche eine kurze. Denn am Freitag, 6. Januar, ist schon wieder frei. Dann werden die Heiligen Drei Könige gefeiert. Danach allerdings geht es bundesweit ziemlich ereignisarm weiter. Der Februar bringt zwar noch Rosenmontag, Faschingsdienstag und Aschermittwoch (20. bis 22. Februar). Aber ausspannen oder gar eine Kurzreise planen lässt sich nur, wenn sich der Arbeitgeber kulant zeigt. Sonst müssen Urlaubstage herhalten.

Ostern fällt 2012 auf den 6. bis 9. April. Und dann bietet sich erstmals ein klassischer Brückentag an: Wer den 30. April freinimmt, der kommt inklusive Tag der Arbeit am 1. Mai auf ein Vier-Tage-Wochenende. Mit drei Urlaubstagen mehr lassen sich neun freie Tage genießen. Ganz ähnlich sieht es zu Christi Himmelfahrt aus: Mit einem Urlaubstag am 18. Mai kann man zum Beispiel herrliche vier Tage in Paris, London oder Rom verbringen. Auch dann gilt: Mit vier Tagen weniger auf dem Ferienkonto sind neun Urlaubstage am Stück drin.

Ligurien
Italiens schöne Herbstzeitlose
Cinque Terre (Foto) Zur Fotostrecke

Pfingstmontag fällt 2012 auf den 28. Mai, wenn das Wetter mitspielt, lässt sich aus vier Urlaubstagen eine schöne Frühsommerwoche zum Beispiel auf Mallorca machen. Es folgt Fronleichnam - allerdings nur für die Bewohner von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland sowie in einzelnen Gemeinden in Sachsen und Thüringen. Die freuen sich über einen freien Donnerstag (7. Juni) und überbrücken den Freitag.

Mariä Himmelfahrt am 15. August fällt für viele Bundesbürger mitten in die Ferienzeit. Da ist der Wochentag - diesmal ist es ein Mittwoch - fast egal. Immerhin: Bei der Abrechnung sparen Urlaubshungrige so einen Tag. Ein Mittwoch ist auch der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober. Wen es noch einmal in die Sonne zieht, der kommt mit jeweils zwei frei genommenen Tagen (1./2. Oktober oder 4./5. Oktober) auf eine Fünf-Tage-Strecke. Das reicht locker für einen Trip in wärmere Gefilde. Und noch ein Mittwoch ist Feiertag in diesem Monat: der 31. Oktober. Den Reformationstag feiern die überwiegend evangelischen Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Auch hier ist mit zwei Urlaubstagen (29./30. Oktober oder 1./2. November) eine nette Kurzreise machbar.

Besser überbrücken können die Menschen in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland den 1. November, Allerheiligen. Mit einem geopferten Tag am 2. November ergeben sich vier freie Tage. Der nächste Feiertag am 21. November ist wieder ein Mittwoch. Allerdings rächt sich, dass der Buß- und Bettag 1995 abgeschafft wurde - außer in Sachsen. Dort können Arbeitnehmer nach bekanntem Muster aus zwei Urlaubstagen fünf machen.

Bleibt die große Frage: Wie viele Urlaubstage muss ich mir für die Zeit zwischen den Jahren aufheben? Da sieht es 2012 gut aus, denn mit nur zwei Urlaubstagen am 27. und 28. Dezember kommt eine schöne Auszeit von immerhin elf freien Tagen zusammen - wenn der Arbeitgeber mitspielt. Denn offiziell sind der Heilige Abend und Silvester Werktage. Wenn also Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag nichts anderes vorsehen, müssen auch diese beiden Tage gegen Urlaubsansprüche aufgerechnet werden. In einigen Unternehmen und Behörden gelten der 24. und der 31. Dezember als halbe Arbeitstage.

Herbstausflug
Wanderidylle in Oberbayern
Das Blaue Land (Foto) Zur Fotostrecke

som/rzf/ham/news.de/srt

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • hpklimbim
  • Kommentar 1
  • 27.10.2011 15:59

Es scheint, als ob die Verfasser derartiger Artikel es niemals lernen werden, dass ein normaler Arbeitnehmer auch noch auf die Kolleginnen und Kollegen und betriebsbedingte Umstände Rücksicht zu nehmen hat? Jedes Jahr die gleichen dummen Beiträge zu diesem Thema!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig