Trends 2011 So schick ist die neue Herbstmode

Herbsttrends (Foto)
Warme Töne, die an die natürlichen Herbstfarben angelehnt sind, lassen sich wunderbar kombinieren. Bild: s.Oliver

Von news.de-Redakteurin Melanie Sohn
Color-Blocking, Ponchos und Strick gehören zum Herbst wie buntes Laub. News.de verrät Ihnen, wie Sie die Stücke perfekt kombinieren und welche Farben in dieser Saison angesagt sind.

Mäntel - egal ob kurz oder lang

Mäntel stehen seit Jahren hoch im Kurs wenn es um die Wintermode geht. Was sich verändert und dem Trend angepasst hat, sind Farben, Formen und Schnitte. In diesem Jahr stehen neben englischen Duffle-Coats und dem Trenchcoat auch Felljacken und Jacken mit Details aus Fell hoch im Kurs. Sie wärmen und lassen sich vielseitig kombinieren - zum Beispiel zu Kleidern, Röcken oder auch Jeans. Darüber hinaus ist «der klassische Blazer-Mantel elegant zum Business-Outfit oder sportlich zur Jeans zu tragen», erklärt Personal-Shopperin Sonja Grau aus Ulm. Der Trenchcoat hingegen zeichne sich durch sportlichen Chic aus und sei auch zum Bürooutfit gut kombinierbar.

Ponchos, Stiefel & Pelz
Die schönsten Trends für den Herbst
Herbsttrends (Foto) Zur Fotostrecke

Pelz - aber bitte ohne Tierquälerei

Wer auf Pelz nicht verzichten möchte, trägt in diesem Winter Jacken oder auch Westen aus diesem Material. Mittlerweile gibt es qualitativ sehr hochwertige Webpelze, die schick und tierfreundlich sind. Sobald es draußen kalt ist, könne die Pelzjacke getragen werden, sagt Grau. «Die Pelzweste ohne Arm ist der Allrounder, der - je nach Modell - draußen und drinnen getragen werden kann. Sobald die Temperaturen herbstlich sind, kommt sie zum Einsatz und wärmt den empfindlichen Rückenbereich», erklärt die Modeexpertin. Dabei kann sie beliebig mit einer Bluse, einem Shirt oder gar einem dicken Pullover kombiniert werden.

Strick ist immer schick

Und deshalb auch in der aktuellen Saison im Trend. Strick lässt sich vielseitig kombinieren und so sportlich, aber auch elegant tragen. Gerade in den ersten Herbstwochen bietet er sich an und wärmt an kühlen Tagen. Dabei ist es egal, ob Sie zur Strickjacke, einem Pullover, Strickkleidern- oder Röcken greifen. Wer eine kräftige Figur hat, sollte mit Strick jedoch vorsichtig sein, denn er trägt schnell auf. Verzichten Sie auf große und grobe Maschen, wenn Sie ein paar Kilos zu viel haben. Auch sehr kleine, kräftige Frauen wirken in Strick schnell gestaucht und noch runder. Hier finden Sie noch mehr praktische Kleidungstipps für Damen mit Format.

Regenschirme
Kunterbunt durch den trüben Herbst
Der Regenschirm soll zum Outfit passen (Foto) Zur Fotostrecke

Es lebe der Poncho

Ein beliebter Begleiter durch die kalte Jahreszeit ist und bleibt der Poncho oder auch das Cape. Beide Varianten bieten wunderbare Kombinationsmöglichkeiten, müssen aber mit Bedacht ausgewählt werden. «Damen mit normaler beziehungsweise größerer Körpergröße können den Poncho oder das Cape ausgezeichnet tragen», weiß Sonja Grau. Jedoch müsse das Modell hinsichtlich der Konfektions- und Körpergröße des Trägers genau geprüft werden. «So können groß gewachsene Damen sehr schnell in einem zu kurzen Cape aussehen, als seien sie schon lange daraus hinausgewachsen. Eine kleinere Dame kann in einem zu lang geschnittenen Cape gedrungen erscheinen oder gar verschwinden», warnt die Modeexpertin.

Ist das richtige Modell gefunden, sähen sowohl Poncho als auch Cape mal elegant zum Hosenanzug oder sportlich zu Jeans oder karierten Hosen aus. Überhaupt passt das Karomuster hervorragend in den Herbst.«Den Poncho oder das Cape in einem Karo zu wählen, lässt einen gepflegten englischen Stil durchblicken», sagt Grau. Mit einfarbigen Ponchos und Capes sei man jedoch weniger gebunden und könne mit den Sachen aus dem Kleiderschrank vielfältiger kombinieren.

Da freut sich der Schuhschrank

Zur richtigen Klamotte gehört auch der richtige Schuh. In dieser Saison sind Schuhe mit Schnürung das Must-Have. Dabei ist es egal, ob Sie sich für einen Halbschuh, eine Stiefelette oder einen richtigen Stiefel entscheiden. Lack-Schnürer tragen Frauen zum Garconne-Stil, der aus schwarzem Smoking-Anzug, weißer Bluse und schmaler Krawatte besteht. Männer tragen ihn zur Business- oder Abendgarderobe.

Mit der Schnürstiefelette kombinieren Frauen viele Stiele miteinander. Sie passt zum Strickkleid, aber auch zur Jeans, und sieht so elegant oder auch schick aus. Männern stehen Stiefeletten ebenfalls - sie wirken damit lässig und sportlich. Sonja Grau weiß, dass «die Hose auch gerne in der Stiefellette getragen werden darf.» Bei Stiefeln sollten Sie darauf achten, dass sie komplett zu sehen sind. Am besten passen sie zu Röcken und Kleidern.

Eine bunte Farbpalette

Immer wieder stellt sich die Frage nach den Farben und ihrer Kombination miteinander. In dieser Saison dominieren die Klassiker Schwarz, Blau und Grau, sagt Sonja Grau. Aber auch alle Farben und Nuancen des Herbstlaubes «von Gelb über Rot und Grün bis hin zu Braun und Bordeaux» bestimmen die Mode. Trendig sind auch starke und knallige Kontrastfarben wie Lila, Pink und Giftgrün. Sie kombiniert man idealerweise mit dunklen Tönen. Wer mutig ist, setzt auf Color-Blocking und mixt Pink mit Blau, Rot und Türkis oder Lila und Gelb. Welches Make-up am besten in die Herbst- und Winterzeit passt, verraten wir Ihnen hier.

eia/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig