Anti-Falten-BH Sehr viel Geld für sehr wenig Stoff

Von news.de-Redakteurin Melanie Sohn
Er soll die neue Waffe im Kampf gegen lästige Falten am Dekolleté sein: der Anti-Falten-BH. Doch kann ein Stück Stoff gegen einen runzligen Busen helfen und neue Furchen verhindern? News.de hat ganz genau hingeschaut.

Millionen Frauen sollen aufatmen können. Denn eine findige Dame aus den Niederlanden hat den Anti-Falten-BH erfunden. Der wird allerdings nicht auf das Gesicht gelegt, sondern wie ein normaler Büstenhalter getragen - nur nachts.

Erfinderin Rachel de Boer habe schon mit Anfang Dreißig die unschönen Falten im Bereich des Dekolletés gehabt, erzählte sie news.de auf Nachfrage. Erst dachte die Niederländerin, die hässlichen Linien kämen von zu viel Sonne. Doch: «Eines Tages wachte ich auf und entdeckte, dass die Falten im Schlaf entstanden waren», verrät sie. De Boer fühlte sich zum Handeln verpflichtet und «entwarf etwas, um der Faltenbildung vorzubeugen».

Ein mit alten Socken ausgestopfter BH soll es damals gewesen sein. Sieben Jahre lang und jede Nacht habe sie ihn getragen, bevor sie ihr «Geheimnis» mit Freundinnen teilte. Diese wollten daraufhin alle einen Socken-BH. Schnell bemerkte die Niederländerin, dass sie nicht die Einzige mit einem Faltenproblem war. Deshalb wurde der Anti-Falten-BH «La Decollette» anhand von de Boers Prototyp entworfen.

Die Logik hinter dem Kleidungsstück: Frauen, die nachts auf der Seite schlafen, hätten früher oder später mit Faltenbildung zu kämpfen, sagt de Boer. Dies liege unter anderem daran, dass eine Brust auf die andere drücke und so die vertikalen Falten entstünden. Der BH, der eine Aussparung für die Brüste hat und nur das Dekolleté umschließt, solle deswegen nachts getragen werden. Er ist wie ein normaler Büstenhalter mit verstellbaren Riemchen und einem Rückenverschluss versehen.

Ganz Europa will den Anti-Falten-BH

Medienberichten zufolge verkauft sich das Stück wie warme Semmeln. Auch eine vom Pariser Forschungsinstitut Cerco durchgeführte Studie soll die Wirksamkeit bestätigt haben. Doch bis auf ein paar Vorher-Nachher-Bilder und ein Diagramm auf der Anbieter-Homepage ist von dieser Studie im Internet nicht viel zu finden. Der Nachrichtenagentur Reuters sagte die ehemalige Maklerin de Boers, an der Studie hätten Frauen zwischen 35 und 60 Jahren teilgenommen. Die Damen, die den BH trugen, hätten bereits nach 24 Stunden eine deutliche Faltenreduktion bemerkt.

Mittlerweile ist de Boer Besitzerin eines kleinen Unternehmens, das den BH europaweit vertreibt. In den Beneluxstaaten sollen es inzwischen 150 Geschäfte sein, in denen der Wunder-BH an die Frauen gebracht wird. Andere europäische Länder sollen folgen, auch in Deutschland gibt es bereits Dessousgeschäfte, die den Faltenkiller im Sortiment haben.

Besonders freut sich de Boer über einen ganz bestimmten Kunden aus London und berichtet: «Selbst Selfridges kauft bei uns.» Das berühmte Londoner Kaufhaus ist teuer und exklusiv und verzeichnet laut Wikipedia rund 17 Millionen Besucher pro Jahr. Dort wird der «La Decollette» für 70 britische Pfund (rund 80 Euro) verkauft. Neu im «La Decollette»-Sortiment ist eine Creme - Crème de la Decollette - für die Brüste. Sie soll, unter dem BH getragen, dessen Wirkung noch verstärken. Ein Flakon mit 50 Millilitern des Produktes kostet in Deutschland knappe 40 Euro.

Es gibt viele Gründe für Falten - die Schlafposition ist keiner

Die Frage ist, ob sich diese Investitionen wirklich lohnen. Dr. Daniel Thome von der Schönheitsklinik München steht dem skeptisch gegenüber. «Ich halte da nicht viel von», sagt der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Ein solcher BH sei eine «schöne Marketing-Idee um Geld zu verdienen». Immerhin setze diese Branche pro Jahr um die 3 Millarden Euro um.

«Victoria's Secret»-Show
Sexy Engel auf dem Laufsteg

Thome erklärt, dass die Faltenbildung im Bereich des Dekolletés viele Ursachen haben kann und nicht auf die Schlafposition zurückzuführen ist. Zu viel Sonne, falsche Ernährung, eine natürliche Bindegewebsschwäche oder auch Zigaretten sind seiner Ansicht nach wahrscheinlichere Ursachen für Faltenbildung. Ändern Frauen ihren Lebensstil nicht, könnten sie den BH «24 Stunden permanent durchtragen» und würden trotzdem keine Ergebnisse erzielen.

Das liegt auch daran, dass bestehende Falten nie wirklich verschwinden. «Wenn Falten da sind, dann bleiben sie auch da», sagt Thome. Lediglich die Faltentiefe kann mit Botox oder Hyaloronsäure behandelt werden. Dünne Linien bleiben laut dem Experten aber immer zurück. Darum ist selbst durch Unterspritzung lediglich eine Verjüngung von maximal fünf Jahren möglich - wahrscheinlicher sind zwei bis drei.

Dennoch: Die Idee des Anti-Falten-BHs ist keine neue. Bereits im Jahr 2005 berichteten spanische Magazine über den NightBra, eine Erfindung der Ärztin DoktorElisa Fernández Fernández. Auch er erfreute sich größter Beliebtheit, wenn auch eher im iberischen Raum. Aussehen und Wirkungsweise beider BHs sind praktisch identisch. Der NightBra kostet zirka 54 britische Pfund, was rund 62 Euro entspricht, und ist in vielen Farben und Größen erhältlich.

ham/beu/news.de

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • Assmann
  • Kommentar 2
  • 23.11.2011 21:40

Der Herr Thome will doch nur seine eigenen Produkte und Methoden schützen. Es sollten doch lieber die gefragt werden die davon betroffen sind, ob das Produkt funktioniert. Es ist doch sehr anmassend wenn ein Mann, der nicht betroffen ist, "mal eben" einen Kommentar dazu abgibt. Im übrigen gibt es genug zu Botox zu erzählen, was seinem Berufsstand nicht unbedingt förderlich ist!

Kommentar melden
  • brainthink
  • Kommentar 1
  • 16.09.2011 16:15

"Der BH, der eine Aussparung für den Busen hat und nur das Dekolletté umschließt, ..." Es muss heissen: "Der BH, der eine Aussparung für die Brüste hat und nur das Dekolleté umschließt, ..." Aber das machen wohl alle falsch. Und "Dekolleté" wird nur mit einem t geschrieben.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig