Alles dabei Den Reisekoffer richtig packen

Koffer packen (Foto)
Alles dabei? Den Koffer richtig zu packen ist gar nicht so einfach. Bild: dpa

Von Rainer Krause
Kurze Hosen, Shirts, Bikini, Strickjacke und Schuhe. Den Koffer für den Urlaub zu packen bedeutet meist Stress. Was muss mit, in welcher Menge und wo bringe ich empfindliche Stücke unter? News.de kennt die Antworten auf diese Fragen.

Ein Trick für jede Reise: Stellen Sie ihre Garderobe so zusammen, dass möglichst viele Teile miteinander kombinierbar sind. Ein dunkles Jackett sieht mit passender Hose und unterschiedlichen Hemden oder T-Shirts mal sportlich, mal elegant aus. Ist eine Krawatte im Koffer, platzsparend in einem Schuh verstaut, ist Mann gut gerüstet.

Frauen ersparen sich mit farblich abgestimmter Kleidung ebenfalls zu schwere Koffer. Knickfalten in Hosen und Kleidern vermeiden Sie so: Kleidungsstücke zur Hälfte über den Koffer hinaus hängen lassen, weitere Kleidungsstücke darauf legen und dann erst die zweite Hälfte über das Gepackte schlagen.

Zusammengelegte T-Shirts und Polohemden sollten immer entgegengesetzt übereinander gestapelt werden. Liegt eines mit dem Kragen nach oben, wird das andere mit dem Kragen nach unten darauf gelegt. Kleine Lücken werden mit Socken, Taschentüchern oder anderem «Kleinkram» ausgefüllt.

Duschgel aus dem Hotel und Schuhe ganz nach unten

Badesachen sollten Sie doppelt einpacken. So bleibt eine Garnitur trocknen. Kosmetika sollten Sie in kleine Flaschen umfüllen, das spart Gewicht. Shampoo brauchen sie - je nach Hotelkategorie - nicht einpacken. Die meisten Hotels bieten Shampoo, Seife, Duschgel und Handtücher kostenlos auf dem Zimmer. Ein Strandtuch sollten Sie aber mit auf die Reise nehmen.

Schuhe sind Platzfresser. Ein Paar Turnschuhe sollte aber dabei sein - für Wanderungen und Stadtrundgänge. Badeschuhe für den Strand oder Trekkingschuhe können je nach Urlaubsziel ebenfalls sinnvoll sein. Wie andere schwere Gegenstände gehören die Schuhe ganz nach unten in den Koffer. Das schützt empfindliche Teile.

Nützliche Kleinigkeiten wie Vielzwecktaschenmesser, einen Reisewecker, Adapter fürs Handy, Stift und Papier sollten sie nicht vergessen. Das gilt auch für die kleine Reiseapotheke.

So transportieren Sie Flüssigkeiten im Handgepäck

Ins Handgepäck kommen noch Taschentücher, Zahnbürste, Kosmetikartikel und nötige Medikamente. Flüssigkeiten dürfen bei Flügen im Handgepäck nur mitgenommen werden, wenn Tuben, Fläschchen und Dosen nicht mehr als 100 Milliliter fassen. Außerdem müssen sie separat in einem durchsichtigen 1-Liter-Plastikbeutel verpackt sein, der wieder verschließbar ist. Medikamente und Babynahrung für mitreisende Kinder dürfen im Handgepäck mitgenommen werden. Kontaktlinsenträger sollten wegen der Beschränkung Reinigungsflüssigkeit und Linsen in den Koffer packen und für den Flug eine Brille aufsetzen. Die sollte für Notfälle sowieso dabei sein.

Vor dem Flug sollten Sie sich bei Ihrer Fluglinie nach der Gepäckfreigrenze erkundigen. Manche Airlines erlauben 23 Kilogramm, andere nur 20. In jedem Fall empfiehlt es sich, mit dem fertig gepacktem Koffer zu Hause auf die Waage zu steigen und das Gewicht zu überprüfen. Nichts verdirbt die Urlaubslaune mehr als am Flughafen teures Übergepäck bezahlen zu müssen.

som/rzf/news.de/srt

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Reiseplanung
WIE PLANEN SIE IHREN NäCHSTEN URLAUB?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige