Urlaub für Frauen Ohne Männer die Welt entdecken

Frauenreisen (Foto)
Viele Reiseanbieter haben sich auf die Nachfrage von Frauen eingestellt. Bild: srt-Archivbild/Frauen unterwegs e.V

Von Sibylle von Kamptz
Beste Freundinnen, Singledamen oder Verheiratete - für sie alle gibt es den Urlaub nur für Frauen. Auch solche Reisen können abwechslungsreich und spannend sein: zum Beispiel vom Engadin nach Vietnam, oder von Indien nach Schweden.

Die Gründe, nur mit anderen Frauen seinen Urlaub zu verbringen, sind vielfältig. Mal hat der Ehemann keine Zeit für eine längere Tour oder interessiert sich nicht für eine Kultur- oder Städtereise. Viele weibliche Singles wollen nicht allein verreisen oder fürchten, in einer gemischten Gruppe das fünfte Rad am Wagen zu sein. «Stehen sportliche Aktivitäten auf dem Programm, gehen Frauen einfach anders miteinander um», beschreibt Evelyn Bader, Geschäftsführerin von Frauen Unterwegs, eine weitere Erfahrung, die viele Urlauberinnen gemacht haben.

Urlaub von Frauen, mit Frauen und für Frauen

Der Berliner Veranstalter bietet das umfangreichste Angebot für Frauenreisen in Deutschland an. Gartenreisen durch Mecklenburg, E-Bike-Fahren auf Mallorca, Städtetouren nach Wien, Rom und Tallinn, Ayurveda in Indien und Segeln vor Kroatien - im gut 90 Seiten umfassenden Katalog finden sich Ziele in fast 50 Ländern. In kleinen Gruppen, in denen sich meist schnell eine persönliche Atmosphäre entwickelt, lernen die Mitreisenden im Alter zwischen 30 und 70 Jahren Land und Leute kennen. Die Reisen haben dabei besonders Frauenaspekte im Blick.

Bei der Tour «Marokko am Meer» besuchen die Teilnehmerinnen beispielsweise eine Frauen-Kooperative, die Seifen und Arganöl herstellt, erleben einen traditionellen spirituellen Abend, bei dem Frauen für Frauen musizieren, und lernen die Baderituale in einem Hamam kennen. Auch bei einer Trekking-Tour in Nepal arbeiten Frauen unterwegs mit Frauenorganisationen vor Ort zusammen - sowohl die örtlichen Reiseleiter als auch die Sherpas bei den Wanderungen durchs Anapurnagebirge sind weiblich. Außerdem werden - neben den Königsstädten Patan und Bhaktapur - Weberinnen in Pokhara sowie ein Witwenprojekt in Kathmandu besucht.

Urlaub mit Kultur in Asien und Action im Schnee

Ähnlich engagiert sind die Angebote des Schweizer Veranstalters Woman Travel. Geschäftsführerin Sonja U. Müller: «Wir wollen die Möglichkeit bieten, mit den Frauen des Gastlandes Kontakte zu knüpfen und so die weibliche Seiten des Landes zu erleben.» Eine der Begegnungsreisen führt nach Vietnam und Kambodscha: Neben den Welterbe-Stätten Angkor Wat, der Halong-Bucht und der Zitadelle von Hue lernen die Teilnehmerinnen ein Straßenkinder-Projekt in Saigon kennen und sind zu Gast bei einer vietnamesischen Familie.

Frauenreisen mit Frischluftfaktor hat Susann Kaiser konzipiert. Nordventure hat dabei vor allem skandinavische Ziele im Programm. Jede Menge Natur lässt sich beispielsweise im schwedischen Värmland bei Rad- und Kanufahren, Blaubeeren pflücken, Wandern und Baden erleben.

Dem «bewussteren Reiseverhalten von Frauen» wollen die Gründerinnen von Frida Frauenreisen in Fürth gerecht werden: Sie legen Wert «auf Unterkünfte, die primär von Frauen betrieben und geprägt sind». Einige Häuser bieten dabei auch Kreativkurse wie Sprachunterricht, Trommeln, Malen, Yoga und Bildhauen an. Während bei individuell gebuchten Ferienaufenthalten auf den Kanaren, in Andalusien oder in Griechenland auch Männer mit von der Partie sein dürfen, sind die Gruppenreisen nur für Frauen gedacht. Sie wandern dann beispielsweise durchs Engadin oder sind der «Frauengeschichte in den italienischen Marken» auf der Spur.

som/sca/news.de/srt

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig