BH-Passform Er sitzt, wenn nichts zwickt

BH (Foto)
Ein einschneidendes Erlebnis: Viele Frauen tragen zu kleine Büstenhalter. Bild: dpa

Jede dritte Frau trägt einen zu kleinen BH. Trotzdem beschäftigt sich kaum eine damit, ein passendes Modell zu finden. Dabei sind schlecht sitzende BHs ein Grund für Kopfschmerzen und Rückenbeschwerden.

Die meisten Frauen investieren deutlich mehr Zeit in den Kauf einer Jeans als in den Kauf eines BHs. Dabei ist das Anprobieren in beiden Fällen oft ein Prozess, der sich in die Länge zieht. Viele geben genervt auf und greifen wieder zur Größe, die sie seit Jahren tragen. Dabei merken Frauen nicht, dass sich auch die BH-Größe im Laufe des Lebens ändert. Die meisten Frauen kennen ihre Konfektions- oder Jeansgröße, aber bei der eigenen BH-Größe sind sie unsicher. Trotzdem fragen sie in Fachgeschäften nicht nach. Manchmal ist es Gewohnheit oder falsche Eitelkeit, die Frauen dazu bringt, immer wieder zur gleichen BH-Größe zu greifen.

Für Elfriede Kirchdörfer vom Forschungsbereich Bekleidung des Bekleidungsphysiologischen Instituts Hohenstein gibt es außerdem eine deutliche Tendenz zu größeren Körbchengrößen: «Die Messergebnisse sind eindeutig. Körperhöhe und Brustumfang der weiblichen Bevölkerung nehmen zu. Aber mehr als 49 Prozent aller Frauen tragen einen falschen Büstenhalter und nahezu 35 Prozent einen, der zu klein ist.»

Wäscheträume
Sexy unterm Christbaum

Schmerzhafte Beschwerden durch unpassende BHs

Ein nicht passender BH verursacht möglicherweise sogar körperliche Beschwerden. Zu enge und schlecht sitzende Büstenhalter könnten Verspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen auslösen, erklärt Hans-Ulrich Krüger, Chefarzt in der Bavaria Klinik in Freyung. Einschneidende und ungünstig verlaufende BH-Träger könnten die komplexen Strukturen des Schultergelenkapparates belasten und irritieren. Das freie Gleiten der Schulterblätter dürfe durch den BH nicht behindert werden. Besonders wichtig ist der richtige BH für Frauen mit einem großen Busen. Er dient vor allem als Stütze beim Sport und in der Schwangerschaft, weil er Bindegewebe und Haut entlastet.

Ein BH sitzt gut, wenn man sich optimal unterstützt fühlt, nichts zwickt oder kneift. Bei einem passgenauen BH wird die Brust nicht nur von den Trägern gehalten, sondern zusätzlich vom Bügel oder Unterbrustband gestützt. Als Berechnungsgrundlage gilt: Der Umfang über der stärksten Stelle der Brust ist die Oberbrustweite. Der Umfang unmittelbar unter dem Brustansatz ist die Unterbrustweite. Daraus errechnet sich die Körbchengröße.

Empfehlenswert ist es, sich in einem guten Miederwarengeschäft beraten zu lassen. Die Experten achten auf Qualität und Auswahl, verfügen über viel Erfahrung und werden von den größten Markenlieferanten regelmäßig geschult. Viele Hersteller laden außerdem gemeinsam mit ihren Handelspartnern zu Dessous-Abenden mit Kollektionspräsentationen ein.

Herrenunterwäsche
Die sexy Trends für 2011
Umstandsmode
So schön sehen werdende Mamas aus

som/sis/reu/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige