Sexhoroskop Der wilde Skorpion

Skorpion (Foto)
Animalisch, erfahren, hingebungsvoll – Sind alle Männer mit Sternzeichen Skorpion so? Bild: news.de

Er geht es direkt an, ist tabulos und erfahren: Skorpion-Geborene scheinen Sexgötter. Doch kann der Segen, als guter Liebhaber geboren zu werden, durchs Sternzeichen bestimmt sein? News.de zweifelt.

Das sagen die Sexhoroskope ...

... über die Sexualität des Skorpion-Manns (24. Oktober bis 22. November):

Der Skorpion-Mann geht es dem Klischee nach wild an. Grenzen im Bett kenne er nicht und Schamgefühle schon gar nicht. Er gäbe offen und gern zu, sich mit allen sexuellen Spielarten auszukennen und offensichtlich ein guter Liebhaber zu sein. Der Skorpion liebe mit voller Hingabe und Leidenschaft. Am liebsten habe er es, direkt an den Genitalien berührt zu werden.

... und geben folgende Tipps zum Verführen des Skorpions:

Gehen Sie mit Ihrem Skorpion in ein klassisches Konzert oder lieben Sie ihn unterm freien Sternenhimmel. So können Sie angeblich große Gefühle in ihm wecken. Musik wühlt ihn auf und die Natur sowieso. Außerdem sollten Sie sich ganz auf ihn konzentrieren. Schauen Sie niemals zu lange einen anderen Mann an, wenn Sie mit ihm zusammen sind, denn das könne er nicht ertragen.

Horoskope
Was sagt das Sternzeichen über sein Sexleben?

News.de-Einschätzung:

Bei diesem Sexhoroskop wird wieder lediglich die naheliegende Tiermetapher ausgespielt. Der Skorpion ist animalisch, gefährlich, unberechenbar. Das wird dann natürlich auf den geheimnisvollen Skorpiongeborenen übertragen. Unüberzeugend, warum das so einfach sein sollte.

Die Tendenz gern zuzugeben, ein guter Liebhaber zu sein, ist weder aussagekräftig noch ungewöhnlich und Folge des natürlichen Strebens jedes Mannes nach Selbstwerterhöhung.

Dass der Skorpion eifersüchtig ist, ist ebenfalls nichts Charakteristisches: Laut einer Forsa-Umfrage für die Bild der Frau geben ganze 57 Prozent der deutschen Männer an, unter Eifersucht zu leiden. Ob das nun typisch Skorpion ist, bleibt fraglich.

Musik als Weg ins Herz ist kein neuer Tipp. Schon Richard Wagner verriet «Musik in ihrer schönsten Form ist die Sprache der Liebe». Mehr als 90 Prozent aller Menschen sind über Musik emotional ansprechbar. Und beim Sex gern an den Genitalien berührt zu werden – kein Kommentar zu dieser Enthüllung.

brc/ham/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige