12.01.2011, 10.13 Uhr

Sexhoroskop: Die prüde Jungfrau

Die Erotikhoroskope für die Jungfrau überraschen nicht: Sie sei an Sex im Grunde gar nicht interessiert und sexy Dessous wären auch nichts für sie. News.de fragt sich, ob das nicht nur ein böses Klischee ist.

Spröde, frigide, überkorrekt – Sind alle Frauen mit Sternzeichen Jungfrau so? Bild: news.de

Das sagen die Sexhoroskope ...

... zur Sexualität der Jungfrau-Dame (24. August bis 23. September):

Die Jungfrau sei eher zurückhaltend und würde ihr ganzes Leben genauso gut ohne Sex auskommen. Im Liebesakt selbst sähe sie kein Vergnügen. Deshalb überließe sie die Verführung und Romantik gerne anderen. Als aufreizende Wäsche definiere sie nicht Netzstrümpfe, sondern schlichte, weiße Unterwäsche. Am liebsten möchte sie am Bauch gestreichelt und geküsst werden. Einig sind sich die Sexhoroskope darin, dass man die Jungfrau nicht herausfordern, sondern es lieber ruhig angehen sollte.

... und geben folgende Tipps zum Verführen der Jungfrau:

FOTOS: Horoskope Was sagt das Sternzeichen über IHR Sexleben?

Wenn Sie eine gute Bildung haben, sollten Sie das ruhig zeigen. Wenn nicht, sollten Sie lieber interessiert zuhören und die Jungfrau nach ihrer Arbeit fragen. Angeblich besonders wichtig: auf ein frisches Hemd, Pünktlichkeit und korrekte Umgangsformen achten. Anzüglich zu werden sei gar nicht hilfreich, von ihren schönen Augen zu schwärmen schon. Mit viel Wissen über gesunde und bewusste Lebensführung könnten Sie ebenfalls bei ihr punkten.

News.de-Einschätzung:

Die Jungfrauen trifft das Klischee in Sexhoroskopen ganz besonders hart. Sie werden grundsätzlich als introvertiert, frigide und spießig dargestellt. So kann niemand nur wegen eines Geburtsdatums sein. Da spielen Erziehung und Erfahrungen eine weitaus größere Rolle. In ihrer extremen Form deuten die Sexhoroskope der Jungfrauen Frigidität oder Asexualität an. Der Prozentsatz der diesbezüglich Betroffenen ist aber deutlich kleiner als der Jugfrau-Geborenen.

Der Bauch als erogene Zone ist zudem eine unspektakuläre Aussage. In der Bauchdecke gibt es eine so hohe Dichte an Nervenenden, dass sehr viele Menschen dort erregbar sind.

brc/ham/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser