Sexhoroskop Der untreue Fisch

Er sei notorisch untreu, der geborene Verführer und ein großartiger Küsser: der  Mann mit Sternzeichen Fisch. News.de fragt sich, woher dieses Image kommt, wo doch Fische im Alltag eher zurückhaltend sein sollen.

Fische (Foto)
Dominant, flirtwillig, tanzbegeistert – Sind alle Männer mit Sternzeichen Fisch so? Bild: news.de

Das sagen die Sexhoroskope ...

... zur Sexualität des Fische-Manns (20. Februar bis 20. März):

Der Fische-Mann liebt es angeblich in einer Partnerschaft die Führung zu übernehmen und im Bett alle Regeln zu brechen, die sonst sein stilles Leben dominieren würden. Das Laster des Fischs sei seine Untreue, früher oder später würden seine Blicke abschweifen und er lächele anderen Frauen zu. Sexuell gesehen sei der Fische-Mann ein wahrer Experte. Er verführe Frauen gerne mit seinen Lippen und seinem Wissen aus dem Kamasutra. Er mag es laut allen Sexhoroskopen, wenn seine Partnerin ihm die Füße massiert, küsst oder an den Zehen saugt, das bringe ihn in Extase.

... und geben folgende Tipps zum Verführen des Fische-Manns:

Horoskope: Was sagt das Sternzeichen über sein Sexleben?

Wenn Sie ihn an die Angel kriegen wollen, sollten Sie den Fische-Mann mit einem schönen Sonnenuntergang an einen einsamen Strand oder in einer malerischen Landschaft locken. Oder Sie gehen mit ihm ins Kino, denn der schüchterne Fisch könne so ungesehen ganz vorsichtig näher rücken. Ein Fisch ergreife nicht gern die Initiative, er ließe sich viel lieber verführen. Häufig gelesener Tipp: Laden Sie ihn zum Tanzen ein, dabei könne er Sie berühren und auf Ihre Signale reagieren.

News.de-Einschätzung:

Die Sexhoroskope des Fische-Manns spielen lediglich mit seinem zurückhaltenden, stillen Image. Glaubt man an Horoskope und geht davon aus, dass Fische sich im Alltag stark unter Kontrolle haben, liegt die Fantasie nahe, dass sie im Bett die angestauten Gefühle herauslassen und hemmungsloser lieben, als ihnen zuzutrauen würde. Neigung zur Untreue ist laut zahlreicher Studien wohl einerseits genetisch bedingt und hängt andererseits von sozialen Faktoren wie dem Freundeskreis, den Eltern und dem Milieu ab, in dem Betreffende aufgewachsen sind. Vom Geburtsdatum sicher weniger. Somit ist das Sexhoroskop des Fische-Manns als eher diskriminierend einzustufen.

brc/ham/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig