Halloween Geisterstunde im Big Apple

Monster, Hexen und Mutanten: In allen fünf Stadtteilen von New York können USA-Urlauber Halloween mitfeiern. Einer der Höhepunkte ist die Village Halloween Parade in Manhattan.

Halloween (Foto)
In den USA laufen die Vorbereitungen zu den jährlichen Halloween-Partys und Paraden bereits auf Hochtouren. Bild: dpa

Dann marschieren Tausende Menschen in aufwendigen Kostümen auf der Sixth Avenue von der Spring Street bis zur 21st Street.

Begleitet von Musik und Tanz sind alljährlich etwa zwei Millionen Besucher am Straßenrand mit dabei. Wer bereits vorher in der Stadt ist, kann zum Beispiel in der Bronx am Halloween Hoorah teilnehmen. Im dortigen New York Botanical Garden gibt es vom 9. bis 31. Oktober mehr als 500 filigran geschnitzte Kürbisse zu sehen.

Gruselfreunden wird ebenfalls ein spezielles Halloween-Programm geboten. Am 24. Oktober können Interessierte sich auch im Brooklyn Botanical Garden auf das spukige Fest einstimmen. Beim traditionellen Ghouls and Gourds-Event gibt es eine Parade, riesige Puppen, Geschichtenerzähler und Musik.

Zeichtrickfiguren und Reality-Stars: Halloween in Hollywood 2009
zurück Weiter Nicole Richie (Foto) Zur Fotostrecke Foto: news.de/ dpa (Montage)

Auch andere New Yorker Parks beteiligen sich am Halloween-Spektakel. Im Prospect Park in Brooklyn zum Beispiel findet am 30. Oktober der Halloween Haunted Walk Carnival statt. Dann schleichen Hexen und kopflose Reiter im Park umher und erschrecken die Schaulustigen.

Beschaulicher geht es auf Staten Island zu. Dort lebt am 29. Oktober in Richmond Town das Halloween der 50er-Jahre auf. Kinder können verkleidet um die Häuser ziehen, Puppentheater ansehen und historische Spiele zum Thema ausprobieren.

som/sca/news.de/ddp

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig