WM am Strand So verpassen Sie auch im Urlaub kein Spiel

Keine Angst: Auch wer sich während der WM aus Urlaubsgründen vom heimischen Fernseher wegbewegt, muss nicht auf die Spiele verzichten. Hotelketten und Kreuzfahrtschiffe übertragen die Spiele im Public Viewing.

Fußball (Foto)
Auch im Urlaub muss man nicht auf die WM verzichten. Bild: ddp

Ganz vorn dabei im WM-Hype sind die Kreuzfahrtgesellschaften. Obwohl sie dazu teure Lizenzen von der Fifa kaufen mussten, überbieten sie sich gegenseitig mit Fan-Aktionen. So überträgt Royal Caribbean samt seinen Tochter-Reedereien Celebrity und Azamara sämtliche Spiele an Bord, sobald sich die Schiffe in internationalen Gewässern befinden. Dazu gibt's dann stets passende Cocktails und auf einigen Schiffen sogar Turniere.

Beim Wettbewerber Norwegian Cruise Line (NCL) verpassen Kreuzfahrer im Mittelmeer und auf der Ostsee auf hoher See keine Partie. NCL überträgt auf der Norwegian Sun, Norwegian Gem, Norwegian Jade sowie der neuen Norwegian Epic die Spiele aller Favoriten und ab dem Viertelfinale ohnehin alles.

WM 2010: In diesen Stadien wird gespielt

Tui-Cruises macht «Mein Schiff» zur Fußball-WM sogar zum schwimmenden Fußballstudio. Während des Turniers fungiert eine Bar als WM-Lounge und wird komplett im Fußball-Look gestylt. Dort gibt es täglich Live-Übertragungen auf einer Monitorwand, und als Fußball-Experten gehen vom 24. Juni bis 3. Juli Reiner Calmund und Sportreporter Werner Hansch an Bord.

«Noch ein Tor» heißt es auch bei Costa Crociere: An Bord aller Schiffe im Mittelmeer und auf den Nordrouten werden die Spiele live übertragen - auf Riesen-Kinoleinwänden auf den Pooldecks und natürlich in den Sports Bars.
Bei so viel schwimmender Fußball-Euphorie will auch MSC Kreuzfahrten nicht zurück stehen. Die Reederei überträgt alle Spiele der Weltmeisterschaft live. Dabei drückt MSC besonders Deutschen und Italienern die Daumen: MSC Kreuzfahrten ist schließlich Sponsor des FC Bayern München und des AC Mailand.

Mitfiebern im Ferienclub

Mit den Stars mitfiebern können Urlauber natürlich auch zu Lande. Die zur Tui gehörige Clubkette Magic Life hat in jedem Club mindestens eine Fußball-Location WM-gerecht dekoriert. Und natürlich wird jedes Spiel live übertragen - auf Bildschirmen im Clubgebäude oder auf Großbildleinwänden unter freiem Himmel.
Beim Konkurrenten Aldiana heißt die Devise: Erleben Sie die Fußball-WM gemeinsam unter Freunden! Jeder Club überträgt die Spiele live, darüber hinaus bieten viele Anlagen Aktionen wie Fan-Bemalung, Halbzeitshows und Afrika-Partys. Während des Finales dürfen Nachwuchskicker in der Aldiana-Fußballschule im Club Makadi Bay mit Ex-Nationalspieler Uwe Bein trainieren (10. bis 14. Juli).

Fußball nonstop heißt es auch bei Robinson. In allen Clubs des Anbieters werden die im TV angebotenen Spiele live übertragen. Dazu können sich die Fans im Fußball-Corner über den aktuellen Turnierverlauf informieren und täglich auf die Spielergebnisse des Tages tippen. Wer selbst Hand anlegen will, der macht mit beim großen Tipp-Kick-Turnier aller 16 Robinson-Clubs.

Auch Einzelhotels bieten ein rundum Fußball-Programm

Fußball total heißt es übrigens auch in vielen Einzelhotels. Ein Beispiel von vielen: Im Genießerhotel Kristall in Olang/Südtirol können sich müde Sportlerbeine eine Woche lang bei diversen Wohlfühlleistungen massieren lassen. Natürlich werden die Spiele im TV live übertragen. Und damit die Sportlerkehlen beim Zugucken nicht trocken laufen, sind im Reisepreis inklusive 18 Gutscheine für Freibier pro Woche - einlösbar bei jeder Liveübertragung.

Um Fußballfans wie -muffel buhlt Ferienparkbetreiber Landal. So wartet zum Beispiel die Anlage Mont Royal an der Mosel während der Spiele mit länderbezogenen Menüs auf, und in Bad Kleinkirchheim kann man die Spiele auf einer Riesen-Wandprojektion mitverfolgen. Zwischen den Spielen sorgen Miniturniere und Wett-Tipps für Abwechslung. Die Landal-Anlage im Brandnertal setzt dagegen auf geschlechterspezifische Trennung: Dort ist ein spezielles Antifußballprogramm für Frauen angesetzt.

Ganz auf Fußballmuffel vertraut ein Ferienhotel auf den Malediven. Während die Männer daheim am Fernseher hocken, werden die Fußball-Strohwitwen auf dem Insel-Hideaway Kanuhura nach allen Regeln der Ferienkunst mit Spa Treatments und Sonnenuntergangskreuzfahrt verwöhnt. Das Ganze ist garantiert männer- und fußballfrei. Denn beide Reizthemen sind bei diesem «Soccer Worldcup Offer»ausdrücklich ausgeschlossen.

tfa/cvd/ivb/news.de/srt

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig