Acronis Drive Monitor Kostenloser Gesundheitscheck für Festplatten

Pirmasenser Firma rekonstruiert zerstoerte Festplatten (Foto)
Vorbeugen ist besser als...  teure Datenrettungsengel.  Bild: ddp

Das für Backup-Lösungen bekannte Unternehmen Acronis hat ein kostenloses Tool veröffentlicht, das Windows-Usern hilft, Probleme mit der Festplatte frühzeitig zu erkennen und Daten zu sichern.

(PR-Meldung) Festplatte abgeschmiert, alle Daten weg. Ein Alptraumszenario für jeden Rechnerbesitzer. Acronis hat nun ein Programm namens «Acronis Drive Monitor» zur kostenlosen Installation ins Netz gestellt. Die Software überwacht den Gesundheitszustand von Festplatten in Servern, PCs und Laptops und warnt Anwender vor Problemen, die auf einen potenziellen Hardware-Ausfall hinweisen.

Dabei nutzt die Acronis-Software unter anderem die «Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology» (S.M.A.R.T), die heute bei den meisten Festplatten zum Einsatz kommt. Falls eine Festplatte defektbedingt ausfällt, kann üblicherweise nur das gerettet werden, was in einem möglichst aktuellen Backup exisitiert. Genau dafür soll der Acronis Drive Monitor sorgen, indem er auch an die Datensicherung erinnert.

Das Tool dient dazu, Betriebsparameter wie die Festplattentemperatur zu veranschaulichen und kann den User per E-Mail oder Windows-Taskleiste benachrichtigen, wenn es ein Problem feststellt. Dabei verspricht das Unternehmen eine verständliche Erklärung und schrittweise Anleitung zum Beheben des Problems. Neben der physischen Festplatte wird auch der Zustand des Betriebssystems überwacht, um beispielsweise Schäden im Dateisystem zu erkennen. Ferner führt das Programm Buch darüber, ob und wann zuletzt ein Backup durchgeführt wurde, auf das im schlimmsten Fall zurückgegriffen werden könnte.

Für die Nutzung des Acronis Drive Monitor sind Festplatten ideal, die von vornherein und ohne zusätzliche Kniffe S.M.A.R.T unterstützen. Letztendlich setzt das Tool nämlich darauf, die entsprechenden Daten für den Nutzer aufzubereiten. Der Acronis Drive Monitor ist in die aktuellen kommerziellen Backup- und Recovery-Lösungen des Unternehmens integriert. Außerdem gibt es das Tool für Windows XP, Vista oder 7 sowie Server 2003 und 2008 als eigenständige Freeware unter http://www.acronis.de/homecomputing/products/drive-monitor.

Quelle: Unternehmensmeldung von Acronis Inc./pte/bok/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig