02.10.2019, 14.43 Uhr

Kate Middleton und Meghan Markle: Herzogin Kate sticht Palast-Zicke Meghan aus

Droht der Streit zwischen Kate Middleton und Meghan Markle erneut zu eskalieren? Während Herzogin Kate reichlich Lob von ihren Angestellten bekommt, kassiert Herzogin Meghan nun die nächste fiese Klatsche.

Wie steht es wirklich um die Beziehung zwischen Meghan Markle und Kate Middleton? Bild: dpa

Da kann Meghan Markle offenbar noch so weit fliehen, ein Ende der Spekulationen um einen angeblichen Streit zwischen ihr und Kate Middleton ist dennoch lange nicht in Sicht.Während sich Herzogin Meghan aktuell gemeinsam mit Baby Archie und Ehemann Prinz Harry auf Royal-Tour durch Afrika befindet, teilt die britische Presse wieder einmal heftig gegen die ehemalige Schauspielerin aus. Der Grund für die neuerlichen Schlagzeilen: Herzogin Kate.

Kate Middleton sticht Meghan Markle aus: Mitarbeiter lieben Herzogin Kate

Wie unter anderem die britische "Sun" berichtet, gilt die Dreifach-Mutter, im Gegensatz zu Meghan Markle, bei ihren Mitarbeitern als äußerst beliebt. Für ihre Loyalität ihren Angestellten gegenüber wurde Herzogin Kate nun sogar öffentlich gelobt. Für Herzogin Meghan ist dies ein fieser Seitenhieb, so wurde die 38-Jährige zuletzt als "schwierig und anspruchsvoll" beschrieben. Zahlreiche Mitarbeiter haben bereits die Flucht ergriffen. Immer wieder musste sich die Herzogin von Sussex neues Personal suchen.

Herzogin Meghan soll ihre Angestellten regelrecht tyrannisieren

Kate Middleton hingegen wird von ihren Angestellten als Chefin in den höchsten Tönen gelobt. Einem Insider zufolge nehme sich die Frau von Prinz William sogar Zeit, um sich vor allem um ihre jüngeren Mitarbeiter zu kümmern."Sie nimmt sich die Zeit, um sich die Ideen der jüngsten Mitglieder ihres Teams anzuhören.", zitiert die "Sun" die namentlich nicht genannte Quelle. Anders als Meghan Markle, die ihre Angestellten um 5 Uhr morgens mit Nachrichten bombardieren soll, lässt Kate ihren Mitarbeitern ihren Freiraum. "Auch wenn sie einen Fehler machen, werden sie trotzdem unterstützt", lobt der Palast-Insider Kates Vorgehen.

Meghan Markle total unbeliebt! Braucht die Herzogin von Sussex Nachhilfe von Kate Middleton?

Die Quelle fügt hinzu, dass es Kate Middleton vor allem darum gehe, "andere gut zu behandeln, um das Beste aus ihnen herauszuholen." Ein Vorgehen, an dem sich auch Meghan Markle künftig ein Beispiel nehmen sollte. Zuletzt musste die Ex-"Suits"-Darstellerin einige fiese Seitenhiebe der englischen Press über sich ergehen lassen, wurde öffentlich als "Duchess Difficult" zerrissen. Es wurde sogar behauptet, dass die Herzogin von Sussex ihre Angestellten zum Weinen gebracht habe. Der Palast hat derartige Berichte stets zurückgewiesen. Nichtsdestotrotz hat Meghan Markle in Sachen Personalführung wohl noch etwas Nachhilfe nötig. Aber wer weiß: Vielleicht gibt ihr Herzogin Kate ja schon bald den einen oder anderen nützlichen Rat.

Lesen Sie auch: Zeichen verdichten sich! Bekommt Herzogin Meghan ein Mädchen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser