29.09.2019, 07.42 Uhr

Shirin David: Sex sells! HIER zieht die Ex-DSDS-Jurorin für ihre neue Platte blank

Shirin David ist die erfolgreichste Rapperin Deutschlands. Sie weiß, wie sie immer höher im Musik-Olymp aufsteigt, durch harte Arbeit und viel nackte Haut. Das sorgt für einen Shitstorm, aber die Ex-DSDS-Jurorin schlägt mit Sexappeal zurück.

Shirin Davids erstes Album schoss von null auf Platz eins der Albumcharts- dank nackter Tatsachen. Bild: picture alliance / Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Shirin David ist eine Künstlerin der Superlative. Daher könnte der Album Titel ihres Nummer eins Albums "Supersize" nicht besser gewählt sein. Denn bei ihr ist einfach alles größer: Der Erfolg, ihre Instagram-Community und ihre Rundungen. Auf letztere ist sie wahnsinnig stolz und setzt diese gezielt für ihre Karriere ein.

Shirin David hat Erfolg mit nackten Tatsachen

Das sich Sex sehr gut verkauft, konnte Shirin David nach dem Mega-Erfolg ihres ersten Albums "Supersize" deutlich feststellen. Vielleicht hat auch ihr nacktes Foto für das Albumcover seinen Beitrag dazu geleistet. Komplett hüllenlos sitzt die Rapperin vor einem hellblauen Hintergrund. Ihren XXL-Busen und ihren üppigen Po rückt sie gekonnt in den Fokus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Der Respekt vor Frauen und ihren Entscheidungen ist so tief in mir verwurzelt, dass er für mich eine Selbstverständlichkeit ist und nicht etwas, das wie eine Werbung mit dem Hashtag #Frauenpower gekennzeichnet werden muss. Es trifft mich immer wieder unerwartet, wenn ich einen reißerischen Artikel über meinen angeblichen Anti-Feminismus lesen muss. Wir sind zwar im Jahre 2019, aber es scheint, dass viele Menschen immer noch davon schockiert sind, dass eine Frau unter ihren Kleidern nackt ist. Ich werde verurteilt, weil ich meinen Körper gerne und stolz präsentiere. Ich möchte mich hier direkt an die Verurteilenden wenden und fragen: Ist das Recht den eigenen Körper so präsentieren zu dürfen wie man es möchte nicht einer der Aspekte, für den zahllose Generationen von Frauen gekämpft haben? Würdet ihr mich immer noch als Sexistin beschimpfen, wenn ich mir mit Edding „Fuck the government“ auf meine nackten Brüste schreiben würde? Wahrscheinlich nicht, denn dann wäre die Message offensichtlich: Ich möchte, dass meine Nacktheit genauso gesellschaftlich akzeptiert wird wie die der Männer. Ich habe nie und werde nie andere Frauen dafür kritisieren wie sie sich kleiden. Vor allem nicht um Aufmerksamkeit zu bekommen und erst recht nicht für Promo-Zwecke. Ich respektiere, wenn Frauen sich, weil sie stolz auf ihre Körper sind, bedeckt kleiden. Ich respektiere, wenn Frauen sich aus völlig anderen Gründen bedeckt kleiden. Aber ebenso respektiere ich, wenn Frauen sich nur im Tanga zeigen, wenn es das ist womit sie sich wohlfühlen. Ich bringe jedem Journalisten, der objektiv einen kritischen Artikel über mich schreibt Respekt entgegen. Aber wenn ich einen Artikel lese, in dem Zitate entkontextualisiert, Frauen gegeneinander aufgehetzt und ich als Anti-Emanze dargestellt werde, dann kann ich nur noch sagen, dass euch nicht nur eure Kugelschreiber, sondern auch das Recht jegliche Schreibprogramme verwenden zu dürfen entzogen werden sollte. Nutzt eure Stimmen für relevante Themen. Kriege. Armut. Naturkatastrophen. Aber ich kann es schon verstehen. Die Stichworte „Shirin David nackt“ werden halt besser als „Der Amazonas brennt- wir werden alle sterben“ geklickt. #SUPERSIZE

Ein Beitrag geteilt von Shirin David (@shirindavid) am

Sie können das Foto nicht sehen? Dann klicken Sie hier.

Doch eigentlich war diese Aufnahme gar nicht geplant, wie sie "Bild" erzählte: "Das Foto war ehrlicherweise nicht geplant. Ich war sehr nervös und dachte: 'Oh Gott, was mache ich hier?' Aber das Foto ist schön geworden. Und als dann meine Mutter meinte: 'Meine Tochter, es ist alles okay', war dann für mich alles geklärt." Dank Mama dürfen sich jetzt ihre Fans an dem Bild erfreuen. Doch ihr Foto löst heftige Kritik bei einigen Followern aus.

Shirin David setzt mit Nackt-Foto ein Zeichen gegen ihre Hater

"Schlampe" schreibt ein Fan zu dem Post ein anderer gibt ihr einen guten Rat, sie soll an niemanden ihren Körper verkaufen. Was sagt Shirin Daivid dazu? Sie sieht dass gelassen, denn sie steht zu ihrer nackten Aufnahme und nimmt ihren Hatern mit einem ausführlichen Text den Wind aus den Segeln.

Sie schreibt zu dem Foto folgendes "Der Respekt vor Frauen und ihren Entscheidungen ist so tief in mir verwurzelt, dass er für mich eine Selbstverständlichkeit ist und nicht etwas, das wie eine Werbung mit dem Hashtag #Frauenpower gekennzeichnet werden muss." Sie will das Nacktheit nicht mehr als etwas Verruchtes abgestempelt wird. Deshalb wird es auch zukünftig weitere sexy Auftritte von Shirin David geben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser