25.09.2019, 19.27 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Bittere Trennung nach Baby Archies zuckersüßem Auftritt

In den vergangenen Tagen konnte Herzogin Meghan und Prinz Harry ihren kleinen Sohn Archie während ihrer Afrika-Reise von der Öffentlichkeit abschirmen - doch jetzt legte der Knirps seinen ersten öffentlichen Auftritt hin.

Meghan Markle zeigte Baby-Sohn Archie erstmals öffentlich - doch nun steht der Herzogin die Trennung von Ehemann Prinz Harry bevor. Bild: Toby Melville / PA Wire / picture alliance / dpa

Er mag inzwischen vier Monate alt sein, doch Archie Harrison Mountbatten-Windsor hat sich bislang in der Öffentlichkeit rar gemacht. Der kleine Sohn von Meghan Markle und Prinz Harry war bis auf spärliche Ausnahmen nie öffentlich zu sehen - bis jetzt!

Meghan Markle zeigt Baby Archie endlich öffentlich in Afrika

Der viermonatige Knirps reiste bekanntlich Anfang der Woche mit seinen royalen Eltern zu einem zehntägigen Aufenthalt nach Afrika. Als das Flugzeug mit Prinz Harry und Meghan Markle an Bord auf dem schwarzen Kontinent landete, war Baby Archie kurz zu sehen, wie er auf dem Arm von Herzogin Meghan das Flugzeug verließ. Seitdem wurde der Dreikäsehoch von der Öffentlichkeit abgeschirmt.

1. öffentlicher Auftritt für Baby Archie Harrison Mountbatten-Windsor bei Desmond Tutu

Am Mittwoch gab es dann den lang ersehnten ersten öffentlichen Auftritt des Sprösslings von Meghan Markle und Prinz Harry: Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt präsentierte das Paar erstmals seit langem den kleinen Archie öffentlich. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Junge am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an. Zu seinem ersten royalen Termin trug Baby Archie einen weißen Pullover sowie hellblaue Latzhosen. Den denkwürdigen Moment teilten Meghan Markle und Prinz Harry mit der Öffentlichkeit in einer Instagram-Story.

Meghan Markle und Prinz Harry reisen mit Baby Archie durch Afrika

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) befinden sich seit Montag auf einer zehntägigen Afrikareise, die in der südafrikanischen Touristenmetropole Kapstadt mit dem Besuch von Museen, Township-Projekten und einer Moschee begonnen hatte. Dabei gab Meghan Markle auch ungewohnt private Einblicke in ihr Leben als junge Mutter - bislang hatte die Herzogin von Sussex ihr Privatleben nach Möglichkeit von der Öffentlichkeit abschirmen wollen.

Offen wie nie! Herzogin Meghan schwärmt über Baby Archie

In Afrika geriet Herzogin Meghan jedoch ins Schwärmen und plauderte über ihr "wundervolles Baby", das ihr den Übergang zur Mutterschaft sehr leicht gemacht habe. Während des Fluges nach Afrika habe Herzogin Meghan kaum schlafen können, sondern immer ein Auge auf ihren vier Monate alten Sohn gehabt, doch der kleine Archie habe sich vorbildlich benommen. Zu Gerüchten um eine zweite Schwangerschaft nahm die Herzogin von Sussex indes keine Stellung.

FOTOS: Meghan Markle und Prinz Harry Die schönsten Bilder ihrer Afrika-Reise

Bittere Trennung von Herzogin Meghan! Prinz Harry muss Abschied nehmen

Prinz Harry, der zuletzt mit einer intimen Beichte über seine privaten Sorgen für Aufsehen sorgte, will an diesem Mittwoch alleine nach Angola, Botsuana und Malawi weiterreisen. Seine Frau Meghan Markle, die Herzogin von Sussex, will bei ihrem Aufenthalt in Kapstadt das Thema Frauenrechte in den Fokus stellen, das angesichts der grassierenden Gewalt gegen Frauen die Schlagzeilen am Kap beherrscht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser