13.09.2019, 19.08 Uhr

Meghan Markle beendet Babypause: Herzogin Meghan lässt Gäste warten! Flucht wegen Baby Archie

Vor vier Monaten erblickte Baby Archie Harrison das Licht der Welt - doch jetzt ist für Meghan Markle die Babypause vorbei. Der erste Termin von Herzogin Meghan war jedoch von Hast geprägt, erst ließ Prinz Harrys Ehefrau die Gäste warten, dann hetzte sie überstürzt von dannen.

Herzogin Meghan beim Launch ihrer Modekollektion in London Bild: imago images / PA Images/spot on news

Offizielle Auftritte im Namen des britischen Königshauses suchte man bei Herzogin Meghan in den vergangenen vier Monaten vergeblich - und das aus einem süßen Grund, immerhin wurde Meghan Markle Anfang Mai zum ersten Mal Mutter, als Baby Archie Harrison Mountbatten-Windsor das Licht der Welt erblickte. Nun muss sich die Ehefrau von Prinz Harry jedoch von ihren Vollzeit-Mutterpflichten verabschieden, denn die Babypause ist für Meghan Markle offiziell vorbei.

Meghan Markle: Babypause offiziell beendet mit Mode-Termin in London

Dass Herzogin Meghan ihre royalen Verpflichtungen Mitte September wieder aufnehmen würde, war bereits im Vorfeld bekannt geworden. Am Donnerstag, dem 12. September, tauchte die Herzogin von Sussex nun endlich bei einem offiziellen Termin auf und präsentierte in London eine fünfteilige Modekollektion, die sie gemeinsam mit der Organisation "Smart Works" für wohltätige Zwecke kreiert hat.

Meghan Markle plötzlich sparsam? Dieses Outfit macht stutzig

Für den Fashion-Termin legte Herzogin Meghan einen strahlenden Auftritt in einem Business-Outfit hin. Die 38-Jährige erschien in schwarzer Hose, weißer Bluse undkaramellfarbenen Wildleder-Pumps. Das Outfit war für Herzogin Meghans Verhältnisse ein echtes Schnäppchen: Bluse und Hose schlugen mit umgerechnet 130 Euro pro Stück zu Buche und dürften damit Lichtjahre von dem entfernt sein, was Meghan Markle sonst für luxuriöse Designermode ausgibt. In Sachen Accessoires setzte Prinz Harrys Ehefrau auf goldene Ohrstecker in Schmetterlingsform, die einst Prinzessin Diana (1961-1997) gehört haben sollen.

Meghan Markle lässt Gäste warten und hetzt übereilt nach Hause zu Baby Archie

"Als ich nach Großbritannien gezogen bin, war es mir persönlich unglaublich wichtig, mit Menschen in Kontakt zu treten, die wirklich wichtige Arbeit leisten", werden Teile ihrer Rede von der britischen "Daily Mail" zitiert. Bei "Smart Works" habe sie sofort ein gutes Gefühl gehabt. Die Wohltätigkeitsorganisation hilft Frauen, sich in die Arbeitswelt zu integrieren, indem sie unter anderem angemessene Kleidung für Vorstellungsgespräche bereitstellt. Die 38-Jährige ist Schirmherrin der Organisation und vertritt die Meinung: "Als Frauen liegt es zu 100 Prozent in unserer Verantwortung, sich gegenseitig zu unterstützen und zu fördern, um erfolgreich zu sein."

Doch Meghan Markle hatte auch allen Grund, sich bei den versammelten Gästen zu entschuldigen: Die Herzogin von Sussex kam verspätet zu ihrem ersten Termin nach der Babypause. Zudem konnte der Termin für Herzogin Meghan nicht schnell genug vorbeigehen: "Ich muss zurück zum Baby, es ist Essenszeit", soll Meghan Markle den versammelten Gästen zugeraunt haben, bevor sie überhastet die Flucht zurück in den Palast antrat. Ein royaler Abgang sieht anders aus...

Meghan Markle pfeift am Fotoshooting-Set auf royales Protokoll

Wie eng Herzogin Meghan mit dem Projekt verbunden ist, zeigen Bilder bei Instagram. Darauf zu sehen: die Herzogin von Sussex, wie sie im vergangenen Monat die Arbeiten an der Kollektion sowie das dazugehörende Fotoshooting begleitet hat. Offenbar hat sie die Models, die die Kreationen von Jigsaw, John Lewis, Marks & Spencer und der US-amerikanischen Designerin Misha Nonoo präsentieren, am Set in London überrascht. In betont lässiger Pose schien Herzogin Meghan auf das royale Protokoll zu pfeifen und umarmte die anwesenden Models überschwänglich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Last month, The Duchess of Sussex surprised Smart Works clients during the capsule collection shoot in west London...Today, The Duchess, alongside @SmartWorksCharity - in partnership with @InsideJigsaw, @JohnLewisandPartners, @MarksandSpencer and @MishaNonoo - are incredibly proud to reveal to everyone, #TheSmartSet - a five piece capsule collection that will equip the Smart Works clients with the classic wardrobe pieces to help them feel confident as they mobilise back into the work space. • “Since moving to the UK, it has been deeply important to me to meet with communities and organisations on the ground doing meaningful work and to try to do whatever I can to help them amplify their impact. It was just last September that we launched the ‘Together’ cookbook with the women of the Hubb Kitchen in Grenfell. Today, a year later, I am excited to celebrate the launch of another initiative of women supporting women, and communities working together for the greater good. Thank you to the four brands who came together in supporting Smart Works on this special project - placing purpose over profit and community over competition. In convening several companies rather than one, we’ve demonstrated how we can work collectively to empower each other - another layer to this communal success story, that I am so proud to be a part of” - The Duchess of Sussex The collection – which features a shirt, trousers, blazer, dress and tote bag – will be on sale for two weeks starting today, with the objective of selling enough units to give Smart Works the essentials they need to help dress clients for the coming year! For every item bought during the sale of the collection, one will be donated to Smart Works, this 1:1 model allows customers to directly support the Smart Works women by playing a part in their success story - how they look and more importantly, how they feel. Photo © @JennyZarins

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Meghan Markle HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen
zurück Weiter Herzogin Meghans Verstöße gegen die royale Kleiderordnung (Foto) Foto: imago/Matrix/spot on news Kamera

Hier können Sie das Buch "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" bestellen

loc/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser