11.09.2019, 10.22 Uhr

Kronprinzessin Victoria + Prinz Daniel: DARUM ist Britney Spears für Schweden die Liebesgöttin

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel sind nun schon seit 18 Jahren ein Paar. Ihre Liebesgeschichte hat jedoch einen ungewöhnlichen Anfang.

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden Bild: picture alliance/Jochen Lübke/dpa

Sie waren nicht immer das vom Volk geliebte Traumpaar. Die Beziehung zu einem Bürgerlichen schien vor 18 Jahren noch undenkbar, skandalös und unerwartet.

Kronprinzessin Victoria & Daniel: Erste Verabredung bei Britney-Spears-Konzert

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel sind ein absolutes Traumpaar. Bereits seit 2001 sind die Thronerbin und der ehemalige Fitnesstrainer unzertrennlich. Was kaum jemand weiß: Ausgerechnet Britney Spears half ihrem Liebesglück auf die Sprünge. Damals lernten sich die beiden Schweden in einem Fitnessstudio kennen. Er war damals ihr persönlicher Trainer. Prinz Daniel hat sofort gefallen an der hübschen Kronprinzessin gefunden. Schließlich fasste sich der Sohn eines Sozialamtsleiters ein Herz und bat Victoria und lud seine Zukünftige zu einem Konzert von Britney Spears ein. Die US-amerikanische Popsängerin spielte nämlich am 9. November 2000 ein Konzert in Stockholm. Zu den Klängen von „Ooops I did it again" und „... One more time" kamen sich die beiden Schweden schließlich näher. Wer weiß, ob die Brünette der Einladung auch gefolgt wäre, wenn es ein anderer Künstler gewesen wäre?

Doch es dauerte noch etwas, bis die beiden ein Paar wurden. Nach der Trennung von ihrer ersten großen Liebe, wollte es die Thronfolgerin möglicherweise langsam angehen. „Daniel und ich hatten eine sehr schöne und fundierte Freundschaft. Wir waren vorher sehr enge Freunde und es war eine Freundschaft, die wuchs und Liebe wurde. Es ist auch eine unglaubliche Sicherheit, sie als Basis zu haben", erklärte Kronprinzessin Victoria einmal.

Alle waren gegen Prinz Daniel

Am 31. Mai 2002 wurde ihr Liebesglück jedoch öffentlich. Überall wurde das Paar von Fotografen verfolgt. Prinz Daniel wehte zudem ein ziemlich rauer Wind entgegen. Viele Schweden waren der Meinung, dass er nicht gut genug für ihre künftige Königin sei. Schließlich war er „nur" ein Fitnesstrainer aus einer Kleinstadt, ohne akademischen und militärischen Hintergrund. Dabei hatte sich der Schwede längst ein eigenes Fitnessunternehmen aufgebaut. Auch im Palast soll man nicht sonderlich glücklich über Victorias Partnerwahl gewesen sein.
Royale Traumhochzeit in Schweden

Doch die Kronprinzessin setzte sich durch. Am 24. Februar 2009 gaben Victoria und Daniel ihre Verlobung bekannt. Ein Jahr später heirateten sie am Hochzeitstag von Königin Silvia und König Carl Gustaf. Zum ersten Mal in der Geschichte der schwedischen Monarchie wurde ein Bürgerlicher zum Ehegatten einer künftigen Königin. „Ihr habt mir meinen Prinzen geschenkt", dankte die damals 32-Jährige dem schwedischen Volk. Dass ihr Mann nicht von blauem Blut ist, spielt heute keine Rolle mehr. Heute zählt Daniel zu den beliebtesten Mitgliedern der schwedischen Königsfamilie. Und sicher denken die zweifachen Eltern noch heute an ihre Anfänge zurück, wenn sie ein Lied von Britney Spears hören.

AH/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser