09.09.2019, 10.01 Uhr

Daniela Büchner: DAS hätte Jens gefallen - das ist zur "Faneteria"-Schließung geplant

Für Daniela Büchner begann im vergangenen November die schwerste Zeit ihres Lebens: Im Alter von 49 Jahren ist Jens Büchner an Lungenkrebs gestorben. Sie kämpfte und hat das Erbe von ihrem Mann weitergeführt. Welches emotionale Jens-Highlight noch ansteht, erfahren Sie hier!

Daniela in der Gedenkecke der Faneteria Bild: kukksi

Die Faneteria lief in diesem Jahr sehr gut - dennoch war die erste Zeit der Saison für Danni Büchner sehr schwer und vor allem auch emotional. "Zwischendurch dachte sie sogar, dass sie aufgeben wird. "Es war sehr anstrengend, weil ich das ja allein mache. Für mich war es auch sehr emotional. Es gab oft Punkte, wo ich gedacht habe, dass ich aufgebe. Nun bin ich aber sehr stolz, dass ich das bis zum Schluss durchgezogen habe", erzählt Daniela Büchner im Interview mit "kukksi".

Die Faneteria war in dieser Saison sehr gut besucht – mit einem so großen Andrang hat Danni selbst nicht gerechnet. "Ich habe gehofft, dass jeder mal reinkommt und das Gefühl bekommt, dass Jens noch da ist", sagt sie uns. In einer Erinnerungsecke können Fans unter anderem Bilder von sich und dem Kult-Auswanderer hinhängen.

Das war ihr Highlight in der Mallorca-Saison

Das Opening im Mai bleibt Daniela Büchner in besonderer Erinnerung. "Mein persönliches Highlight in dieser Saison war das Opening. Das war ein Mega-Ansturm. Bis auf einer kleinen Unterbrechung war das echt super. Es war alles zu Ehren von meinem Mann – so empfinde ich das", verriet sie uns. Mit der Unterbrechung meint sie den Vorfall mit einer Ex-Mitarbeiterin, welche zur Eröffnung kam und dort Unruhe stiftete.

So wird der Geburtstag von Jens

Rund um den 30. Oktober wird die "Faneteria" für diese Saison in diesem Jahr schließen – in dem Zeitraum hat Jens Büchner auch Geburtstag, welcher für Danni sehr emotional wird. "Die Faneteria schließen wir in diesem Jahr Ende Oktober – da, wo mein Mann Geburtstag hat und 50 geworden wäre. Das werde ich zu Hause mit Familie und Freunden feiern und wir werden Luftballons in den Himmel steigen lassen", so Danni.

kukksi/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser