09.09.2019, 18.40 Uhr

Robert Axelrod ist tot: "Power Rangers"-Starmit 70 Jahren gestorben - Was ist die Todesursache?

US-Schauspieler Robert Axelrod ist tot. Der "Mighty Morphin Power Rangers"-Synchronsprecher, der den legendären Lord Zedd gab, starb am Wochenende in Los Angeles. Er wurde 70 Jahre alt.

US-Schauspieler Robert Axelrod ist tot. Bild: Brent Perniac/AdMedia/ImageCollect

Fans der kultigen der TV-Serie "Mighty Morphin Power Rangers" trauern: US-Schauspieler Robert Axelrod (1949-2019) ist tot. Er starb am Samstag in Los Angeles, wie auf seiner Twitter-Seite bekanntgegeben wurde. "Mit großer Trauer muss ich Ihnen sagen, dass Robert gestern gestorben ist.", schrieb seine Agentur dort.

Robert Axelrod ist tot - Todesursache aktuell unklar

Über die genauen Todesumstände von Robert Axelrod herrscht aktuell noch Unklarheit. Woran der US-Schauspieler genau gestorben ist, bleibt bis auf Weiteres vorerst unklar. "Er war eine wunderbare Seele, deren charismatische Persönlichkeit einen Raum erhellte. Er wird sehr vermisst werden.", war ein der Todes-Nachricht bei Twitter weiter zu lesen.

Sie sehen den Tweet zum Tod von Robert Axelrod nicht? Klicken Sie hier.

Robert Axelrod gestorben in Los Angeles: Kult alsLord Zedd in "Mighty Morphin Power Rangers"

Bekannt war er vor allem für seine Synchronarbeit in der TV-Serie "Mighty Morphin Power Rangers". Darin lieh er dem Bösewicht Lord Zedd und dem Monstermacher Finster seine Stimme. Axelrod arbeitet Anfang der 70er Jahre zunächst als Gitarrist, bevor er zu Fernsehen und Film wechselte. Nach Angaben seines Agenten verkörperte er im Laufe seiner Karriere mehr als 150 Charaktere. Robert Axelrod wurde 70 Jahre alt.

Lesen Sie auch:Mit nur 26 Jahren! Ex-American-Idol-Star stirbt bei Horror-Unfall

FOTOS: Abschied von den Promis Diese Stars sind 2019 gestorben
zurück Weiter Peter Lindbergh, deutscher Fotograf (23.11.1944 - 03.09.2019) (Foto) Foto: Felix Hörhager / picture alliance / dpa Kamera

"Mighty Morphin Power Rangers" - Die komplette Saga gibt es hier auf DVD

rut/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser