11.09.2019, 14.26 Uhr

Camilla Parker-Bowles mit Prinz Charles: Trennung angeordnet! Queen Elizabeth II. wollte Schwiegertochter loswerden

Seit 2005 sind Prinz Charles und Camilla Parker-Bowles verheiratet - doch wäre es nach Queen Elizabeth II. gegangen, wäre Herzogin Camilla niemals ihre Schwiegertochter geworden. Die Königin forderte nämlich die Trennung!

Camilla Parker-Bowles und ihre Schwiegermutter Queen Elizabeth II. waren sich keineswegs immer grün. Bild: Mike Egerton / PA Wire / picture alliance / dpa

Camilla Parker-Bowles hat zweifelsohne einen langen Atem gebraucht, um sich in die Herzen der Royals-Fans zu schleichen. Und selbst in der Königsfamilie musste die heutige Ehefrau von Thronfolger Prinz Charles einige Hürden überwinden, bevor sie akzeptiert wurde - vor allem Queen Elizabeth II. soll es ihrer Schwiegertochter alles andere als leicht gemacht haben, ist aktuell im britischen "Daily Star" zu lesen.

Camilla Parker-Bowles hatte als Geliebte von Prinz Charles einen schweren Start bei den Royals

Nicht nur Adelsfans erinnern sich daran, wie die Romanze zwischen Prinz Charles und der heutigen Herzogin von Cornwall ins Rollen kam. Camilla Parker-Bowles war als Geliebte des Prinzen von Wales bereits während dessen Beziehung und Ehe mit Prinzessin Diana im Hintergrund präsent, pikante Telefonmitschnitte zwischen dem ältesten Sohn von Queen Elizabeth II. und seiner Geliebten ließen das öffentliche Ansehen von Camilla Parker-Bowles mit heftigen Kratzern zurück. Kaum verwunderlich, dass Herzogin Camilla alles andere als beliebt bei Royals-Enthusiasten war, als ihre Beziehung zu Prinz Charles nach dem Unfalltod von Prinzessin Diana vor 22 Jahren neu entflammte.

Queen Elizabeth II. stinksauer! Königin wollte Prinz Charles zur Trennung zwingen

Queen Elizabeth II. soll, so ist es der aktuellen Berichterstattung der englischen Regenbogenpresse zu entnehme, alles andere als amused gewesen sein, als sie von der Liebschaft ihres Sohnes Wind bekam. Bereits nach der Scheidung von Lady Di schien sich die Königin um die Reputation des Königshauses zu sorgen und soll ihrem Sohn die Leviten gelesen haben. Prinz Charles sei sogar dazu angehalten worden, die Beziehung zu Camilla Parker-Bowles umgehend zu beenden. Das Skandalpotenzial der Liebschaft sei für Queen Elizabeth II. schier unerträglich geworden.

Alles für seine Camilla! Prinz Charles stellt sich gegen Queen Elizabeth II.

Auf persönlicher Ebene soll die Königin ihre heutige Schwiegertochter allerdings höchst angenehm gefunden haben - doch als Geliebte des Thronfolgers wollte die Königin Camilla aus dem Palast verbannen. Doch obwohl die Queen als Oberhaupt der britischen Königsfamilie stets das letzte Wort hat, bewies Prinz Charles Rückgrat und stellte seiner Mutter gegenüber klar, Camilla Parker-Bowles sei ein "nicht verhandelbarer Bestandteil" seines Lebens. Queen Elizabeth II. soll zwar auch nach Prinzessin Dianas Tod hartnäckig versucht haben, die Geliebte ihres Sohnes aus dem Palast zu ekeln, doch der Ausgang der Situation ist bekannt: 2005 heirateten Prinz Charles und Camilla Parker-Bowles nach langjähriger Beziehung und machten ihre Liebe offiziell.

FOTOS: Prinz Charles, Camilla, Prinz Edward und Co. Auch diese Royals heirateten in Harrys Hochzeitsschloss

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser