09.09.2019, 13.40 Uhr

Kate Middleton : Prinz Andrew darf ihren Kindern nach dem Sex-Skandal nicht zu nahe kommen

Der Sex-Skandal um Prinz Andrew hat auch bei den britischen Royals für Entsetzen gesorgt. Vor allem Kate Middleton soll genug von Williams Onkel haben. Gerüchten zufolge will die Herzogin Prinz Andrew nun sogar von ihren Kindern fernhalten.

Kate Middleton soll von Prinz Andrew schwer enttäuscht sein. Bild: dpa

Vergewaltigungsvorwürfe gegen einen königlichen Bodyguard und ein Sex-Skandal um Prinz Andrew: Es sind Schlagzeilen, die aktuell nicht nur Royal-Fans in Atem halten. Auch Kate Middleton (37) scheint von den aktuellen Ereignissen am britischen Königshaus tief erschüttert zu sein. Bei einem geheimen Krisen-Treffen soll der Herzogin jetzt der Kragen geplatzt sein. Vor allem die Gerüchte über Prinz Andrew sollen der Dreifach-Mutter große Sorgen bereiten.

Kate Middleton platzt wegen Prinz Andrews der Kragen

Nach dem Suizid von Jeffrey Epstein war der britische Prinz erneut in die Schlagzeilen geraten. Der heftige Vorwurf: Sex mit Minderjährigen. Andrew war wie viele andere Prominente mit Epstein befreundet gewesen. Eines der Epstein-Opfer behauptete, sie sei mehrmals zum Sex mit dem Royal gezwungen worden.Der Prinz hatte das bereits früher als "kategorisch unwahr" bezeichnet. Immer wieder kamen jedoch Aufnahmen zutage, die Andrew mit Epstein oder in dessen Anwesen in New York zeigten - selbst nachdem der Milliardär bereits eine erste Gefängnisstrafe wegen der Vorwürfe abgesessen hatte.

Während Prinz Andrew zuletzt versuchte, sich gegen die Vorwürfe, er habe ebenfalls Sex mit minderjährigen Mädchen gehabt, zu verteidigen, scheint Kate Middleton ihr Urteil über Andrew bereits gefällt zu haben. Wie der "Globe" aktuell berichtet, soll Herzogin Kate ernste Zweifel an dem Onkel ihres Mannes Prinz William (37) haben.

Herzogin Kate will Prinz Andrew von ihren Kindern fernhalten

"Halte dich von meinen Kindern fern! Du bist widerlich!", soll Kate einem Insider zufolge bei dem geheimen Krisen-Treffen zu Prinz Andrew gesagt haben. Auch wenn der 59-Jährige, der selbst Vater von zwei Töchtern (Eugenie und Beatrice) ist, sämtliche Vorwürfe abstreitet, so sind sich Insider dennoch sicher, dass Andrew mehr über Epsteins dunkle Geheimnisse wusste. Zu viel für Kate Middleton. Wie der "Globe" behauptet, will die Herzogin Prinz Andrew von ihren Kindern fernhalten.

Sex-Skandal um Prinz Andrew: Kate Middleton schweigt zu den Gerüchten

Ob man den aktuellen Berichten des "Globe"-Magazins tatsächlich Glauben schenken kann, ist unklar. Feststeht: Abgesehen von Prinz Andrew hat sich bislang kein Mitglied der königlichen Familie zum angeblichen Sex-Skandal geäußert. Was genau Kate Middleton also über die Gerüchte um Prinz Andrew und Jeffrey Epstein denkt und ob sie den Bruder von Prinz Charles tatsächlich nicht in der Nähe ihrer Kinder haben will, weiß nur die Herzogin allein.

Lesen Sie auch: Trennungs-Schock und Randale! DAMIT hat keiner gerechnet

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser