Von news.de-Redakteurin - 05.09.2019, 12.09 Uhr

Queen Elizabeth II.: Süße Kinderschar! DAS sind die Urenkel der britischen Königin

Die britische Königsfamilie vergrößert sich stetig. Mittlerweile hat Queen Elizabeth II. sogar acht Urenkel. Die meisten halten sich jedoch eher im Hintergrund und entgehen dem medialen Rummel. Ein Überblick.

Vier Generationen auf einem Bild: Prinz Charles, Queen Elizabeth II., Prinz George und Prinz William. Bild: dpa

Seit der Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank wartet die Welt alle auf die nächsten Baby-News aus dem Buckingham Palace. Wann erwartet das Paar sein erstes Kind? Die Kinderschar im britischen Königshaus vergrößert sich nämlich stetig.Queen Elizabeth II. hat mit ihren 93 Jahren bereits acht Enkelkinder und sogar acht Urenkel. Während den meisten Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz Louis und Archie Harrison ein Begriff sind, bleiben die anderen Urenkel der Queen meist im Hintergrund.

Savannah und Isla Phillips: Die ersten Urenkel der Queen

Der Sohn von Prinzessin Anne und Mark Phillips, Peter Phillips, machte die Queen als erstes zur Uroma. Am 29.12.2010 brachte seine Frau Autumn Kelly ihre Tochter Savannah zur Welt. Offiziell trägt sie keinen Titel. In der Thronfolge belegt sie derzeit den 16. Platz. 2012 wurde dann ihre jüngere Schwester Isla Elizabeth Phillips geboren. Auch sie trägt keinen Titel.

Prinz George ist einer der bestgekleideten Royals

Prinz George ist der dritte Urenkel der Queen. Er ist das älteste Kind von Prinz William und Herzogin Kate und wurde am 22. Juli 2013 geboren. Er steht an dritter Stelle der Thronfolge. Mit seinen sechs Jahren gilt er bereits als Fashion-Ikone. Laut "Tatler" zählt er zu den 30 bestgekleideten Briten.

Danach schenkten Zara Philipps und ihr Mann Mike Tindall der Queen ein viertes Urenkelchen. Mia Grace Tindall wurde am 17. Januar 2014 geboren und trägt wie ihre Eltern ebenfalls keinen Titel.

Auf dem Hochzeitsfoto von Prinzessin Eugenie sieht man die jüngsten Royals: Prinz George (hintere Reihe, l-r); Prinzessin Charlotte; Theodora Williams; Isla Phillips; Louis De Givenchy. Mia Tindall (Vordere Reihe, l-r); Savannah Phillips; Maud Windsor. Bild: dpa

Prinzessin Charlotte, Prinz Louis und Kind Nummer 4 für Kate Middleton?

Im Folgejahr wurde Prinzessin Charlotte, die kleine Schwester von Prinz George, geboren. Sie erblickte am 2. Mai 2015 das Licht der Welt. Im Gegensatz zu ihrem Bruder, der einmal auf dem britischen Thron sitzen wird, gilt sie als offener und kontaktfreudiger. Urenkel Nummer 6 komplettierte vorerst die Familie von Prinz William und Kate Middleton. Prinz Louis kam am 23. April 2018 zur Welt. Noch ist unklar, ob er das jüngste Kind der Cambridges bleiben wird. Gerüchte behaupten, dass sich Herzogin Kate ein viertes Kind wünsche.

Die jüngsten Urenkel: Lena Elizabeth Tindall und Archie Harrison Mountbatten-Windsor

Nach Prinz Louis folgte Lena Elizabeth Tindall. Sie wurde als zweite Tochter von Zara Phillips und Mike Tindall am 18. Juni 2018 geboren. In der Thronfolge steht sie an 20. Stelle. Der jüngste Urenkel der Queen ist Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Baby Sussex ist das erste Kind von Prinz Harry und Meghan Markle und kam am 6. Mai 2019 zur Welt. Wir dürfen gespannt sein, wann das nächste Urenkel die royale Familie noch ein wenig vergrößert.

Queen mit vollem Sorgerecht für Enkel und Urenkel

Übrigens ist die Queen nicht nur das Oberhaupt der britischen Königsfamilie, sie hat auch das volle Sorgerecht für ihre Enkel und Urenkel.Schon während der Regierungszeit von King George I. wurde dieses Gesetz, besser bekannt als "The Grand Opinion", erlassen. Dabei ging es hauptsächlich darum, dass der König die Kontrolle über die Bildung, die Erziehung und die Hochzeit seiner Enkelkinder hat. Heutzutage wird das Gesetz jedoch nur noch als "Formalität angesehen.

Alle Queen Urenkel im Überblick:

Folgen SieNews.deschon beiFacebookund YouTube? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser