05.09.2019, 08.41 Uhr

Tom Zickler (55) ist tot: Til Schweiger in Trauer! "Keinohrhasen"-Produzent gestorben 

Die deutsche Filmwelt trauert um Tom Zickler. Der Filmproduzent, der unter anderem für Film-Hits wie "Keinohrhasen" oder "Honig im Kopf" verantwortlich war, wurde nur 55 Jahre alt. Til Schweiger zeigte sich im Interview zutiefst erschüttert.

Filmproduzent Tom Zickler wurde nur 55 Jahre alt. Bild: dpa

Der deutsche Filmproduzent Tom Zickler ist tot. Der 55-Jährige sei am Montag nach kurzer schwerer Krankheit gestorben, teilte die Studio Babelsberg AG am Dienstag mit. Zu seinen bekanntesten Streifen zählen "Keinohrhasen" oder "Honig im Kopf" - jeweils mit Til Schweiger vor und hinter der Kamera.

Tom Zickler ist tot: Filmemacher stirbt nach schwerer Krankheit

"Wir sind fassungslos, bestürzt und tief traurig", erklärte Christoph Fisser, Vorstand der Studio Babelsberg AG, am Dienstag. "Die deutsche Filmlandschaft verliert einen der größten Filmproduzenten und leidenschaftlichsten Geschichtenerzähler, der wie kein anderer wusste, wie man Zuschauer begeistert."

Weiter heißt es in dem bewegenden Statement: "Viel zu früh müssen wir Abschied nehmen von einem wunderbaren Menschen und langjährigen guten Freund. Unsere Gedanken sind bei seinem Sohn, seinen Eltern, der gesamten Familie und allen Menschen, die ihn so sehr geliebt haben wie wir."

Zickler produzierte viele Schweiger-Filme

Zickler hat mit dem Schauspieler und Regisseur Til Schweiger zahlreiche erfolgreiche Kinofilme produziert, darunter "Knockin' on Heaven's Door" (1997), "Keinohrhasen" (2007), "Kokowääh" (2011/2013) und "Honig im Kopf" (2014).

In Zusammenarbeit mit Til Schweiger war Tom Zickler für einige der erfolgreichsten deutschen Kinoproduktionen der 1990er und 2000er Jahre verantwortlich. Bild: dpa

Im Jahr 2017 gründete Zickler gemeinsam mit dem Studio Babelsberg die Produktionsfirma Traumfabrik Babelsberg mit dem Ziel, vermehrt deutsche Kinofilme in Babelsberg zu entwickeln und zu produzieren. Die erste Eigenproduktion war "Traumfabrik" (2019). Für den im Juli veröffentlichten Film unterbrach sogar Helene Fischer kurzerhand ihre Pause, um den Titelsong "See you again" zum Kinofilm beizusteuern.

Tom Zickler: So begann seine Karriere als Filmproduzent

Geboren wurde Tom Zickler im Jahr 1964. Er war einer der renommiertesten deutschenFilmproduzenten. Kein Wunder, so produzierte Zickler etliche beliebte und erfolgreiche Kinofilme. Erfahrungen mit der Filmwelt sammelte er bereits während seines Studiums alsAufnahmeleiter bei der DEFA in Babelsberg, wo er bis zur Wende tätig war.Anfang der 1990er-Jahre gründete er zusammen mit Til Schweiger zunächst das Produktionsunternehmen Mr. Brown Entertainment, später Barefoot Films, wo er bis 2016 als Geschäftsführer fungierte.Mit der Firma Checkpoint Berlin produzierte er unter anderem die B-Movie-Reihe "Planet B".

Nach Tod von Tom Zickler: Til Schweiger ist "zutiefst erschüttert"

Schauspieler Til Schweiger (55, "Barfuß") nimmt der Tod Zicklers besonders mit. "Ich bin zutiefst erschüttert und sehr traurig, dass mein langjähriger Freund und Partner Tom Zickler so plötzlich verstorben ist", sagte er der "Bild"-Zeitung.Seit dem 1997 erschienenen Film "Knockin' on Heaven's Door" arbeiteten die beiden regelmäßig zusammen, gründeten später sogar als Partner die Produktionsfirmen Mr. Brown Entertainment und Barefoot Films.

FOTOS: Abschied von den Promis Diese Stars sind 2019 gestorben
zurück Weiter Peter Lindbergh, deutscher Fotograf (23.11.1944 - 03.09.2019) (Foto) Foto: Felix Hörhager / picture alliance / dpa Kamera

sba/rut/news.de/dpa/Spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser