03.09.2019, 08.08 Uhr

Kevin Hart: Autounfall! Schauspieler (40) erleidet schwere Rückenverletzungen

Der US-amerikanische Schauspieler Kevin Hart hatte am Sonntagmorgen einen schweren Autounfall in den Malibu Hills. Er wurde mit Rückenverletzungen ins Krankenhaus gebracht, auch weitere Auto-Insassen wurden verletzt.

Kevin Hart bei der Premiere von "Pets 2" im Juni in Los Angeles Bild: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect/spot on news

US-Schauspieler Kevin Hart (40) ist bei einem Autounfall in Malibu schwer verletzt worden. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, sei der 40-Jährige am Sonntagmorgen gegen 1 Uhr Ortszeit mit seinem Oldtimer, den er sich erst vor kurzem zu seinem 40. Geburtstag gekauft hatte, verunglückt. Das Geburtstagsgeschenk an sich selbst hatte Kevin Hart erst vor wenigen Wochen voller Stolz bei Instagram präsentiert.

Kevin Hart verletzt: US-Schauspieler bei Auto-Unfall verunglückt

Bei dem Unfall auf dem Mulholland Highway soll das Auto von Kevin Hart eine Schlucht hinuntergestürzt sein, wobei das Autodach zerdrückt worden sei. Kevin Hart habe schwere Verletzungen am Rücken davon getragen und sei ins Krankenhaus gebracht worden, heißt es.Zuvor sei der 40-jährige Hart selbst nach dem Unfall zunächst zu Fuß nach Hause gelaufen und habe sich dann in ein Krankenhaus begeben.

Kevin Hart als Beifahrer bei Auto-Unfall in Malibu schwer verletzt

Der US-Komiker sei nicht selbst am Steuer seines Wagens gesessen. Fahrer sei laut "E! News" Harts Freund Jared Black gewesen, der ebenfalls mit Rückenverletzungen in die Klinik eingeliefert wurde. Die dritte Person in dem aus dem Jahr 1970 stammenden Plymouth Barracuda sei Blacks Verlobte Rebecca Broxterman gewesen, die keine Verletzungen davon getragen haben soll.Der Fahrer und Kevin Harts Verlobte seien von Einsatzkräften aus dem Wagen befreit worden. Auch der Fahrer habe Rückenverletzungen erlitten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund YouTube? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

Filme mit Kevin Hart gibt es hier zu sehen

loc/news.de/spot on news/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser