04.09.2019, 11.50 Uhr

Konzert von Casper und Marteria abgebrochen: LED-Wand umgestürzt! Polizei schaltet Hinweisportal frei

Während eines Auftritts der Rapper Marteria und Casper in Essen stürzt eine große LED-Wand um. 28 Menschen werden verletzt, zwei davon schwer. Über die Stadt war ein heftiges Gewitter gezogen. Das Konzert wird abgebrochen. Nun hat die Polizei ein Hinweisportal freigeschalten.

Casper (r.) und Marteria: Ihr Konzert nahe Essen musste nach kurzer Zeit abgebrochen werden. Bild: imago images / POP-EYE

Was als Abschluss der aktuellen Tour der Rapper Casper (36) und Marteria (36, "1982") begann, wurde binnen kürzester Zeit zum Albtraum der Konzertbesucher. Bei der Show am Baldeneysee (nahe Essen) brach ein heftiges Gewitter samt Starkregen über die Fans der beiden Musiker herein, durch das laut der vor Ort befindlichen Einsatzkräfte "eine große LED-Wand" umfiel und das Konzert jäh beendet wurde.

Casper und Marteriaam Baldeneysee: 28 Verletzte! LED-Wand stürzt auf Besucher

28 Menschen seien verletzt worden, zwei davon schwer. Die beiden Schwerverletzten schwebten am Sonntag nicht mehr in Lebensgefahr. Die Polizei sprach von einem eingestürzten Teil der Bühne. Bei dem Auftritt der Rapper Marteria und Casper am Essener Baldeneysee seien am Abend etwa 18.000 Besucher gewesen. Ebenfalls vermeldet die Feuerwehr Essen, dass "acht Verletzte [...]mittelschwere und 18 Personen nur leichte Verletzungen erlitten" haben. Insgesamt habe man aber vorsorglich rund 150 Konzertbesucher ärztlich untersucht, heißt es weiter.

Verletzte auf Essener Krankenhäuser verteilt

Die Verletzten wurden auf Essener Krankenhäuser verteilt. Ob bei den beiden Schwerverletzten Lebensgefahr besteht, war zunächst unklar. Ärzte betreuten vor Ort etwa 150 Menschen. Zahlreiche Besucher erlitten einen Schock. Der Polizei zufolge konnten viele nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Dunkelheit und Regen erschwerten den Einsatz.

Unfall bei Casper- und Marteria-Konzert: Kriminalpolizei untersucht Ursache

Unklar ist noch, ob es rechtliche Konsequenzen für die Veranstalter des Konzerts geben wird. Laut Feuerwehr Essen habe jedenfalls "die Kriminalpolizei [...] die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen." Nach Feuerwehrangaben hatte der Deutsche Wetterdienst gegen 19.30 Uhr eine Gewitterwarnung herausgegeben. "Es gab ein kurzes, aber heftiges Gewitter", sagte der Sprecher. Der Feuerwehr zufolge hatten die Musiker ihren Auftritt zunächst fortgesetzt.

"Schwere Regengüsse beendeten kurz darauf das Konzert von Marteria und Casper", hieß es. Die Besucher hätten die Veranstaltung danach ganz normal verlassen, sagte ein Polizeisprecher. Sie seien mit Shuttle-Bussen in die Stadt gebracht worden oder warteten auf die S-Bahn.

Nach Unglück bei Konzert von Marteria und Casper: Polizei schaltet Hinweisportal frei

Im Nachgang hat die Polizeijetzt im Internet ein Hinweisportal freigeschaltet, bei dem Zeugen auch Handyvideos hochladen können. Die Polizei hat eine Ermittlungskommission gegründet, die den Vorfall untersucht. Ermittelt wird wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen Unbekannt. Über das Hinweisportal sucht die Polizei jetzt nach Zeugen, "die die LED-Wand - kurz vor und während sie sich löste - aufgenommen haben", so die Ermittler in einer Mitteilung vom Montag. Auch Besucher, die verletzt wurden und sich noch nicht gemeldet haben, sollen die Polizei kontaktieren. Zur Größe der Ermittlungskommission macht die Polizei keine Angaben, es sei aber eine starke Mannschaft.

Hier hören Sie das Album "1982" von Marteria und Casper.

rut/news.de/spot on news/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser