30.08.2019, 19.37 Uhr

Daniela Büchner: Überlebt die "Faneteria" die Mallorca-Saison?

Jens Büchner ist an den Folgen von Lungenkrebs im vergangenen Jahr gestorben. Für Daniela Büchner war das ein schwerer Schicksalsschlag. Nun spricht sie über die erste Saison ohne Malle-Jens.

Daniela Büchner steht ihre Frau und leitet die "Faneteria" von Jens weiter Bild: kukksi Mallorca | Oliver Stangl

Erst im letzten Jahr eröffneten Jens und Daniela Büchner ihre Faneteria. Nach dem tragischen Tod führte Danni das Lokal in Cala Millor auf Mallorca allein weiter - in der ersten Anfangsphase der Saison war das besonders schwierig für sie. "Es war schon sehr schwierig. Es war emotional eine starke Anstrengung für mich. Die erste Zeit im Laden habe ich immer geweint und mich versteckt in der Küche", erzählt Danni Büchner im Interview mit "kukksi" auf Mallorca.

Daniela Büchner - der Verlust von Jens Büchner ist noch nicht überwunden

"Irgendwann wurde es mit der Zeit aber besser und habe das nach Hause verschoben. Wenn ich dann viel in der Faneteria war, habe ich dann oft zu Hause geweint, weil ich das nicht mehr im Laden zeigen wollte. Es war und ist auch immer noch anstrengend", erzählt sie weiter.

"Fanetaria" - eine Gedenkstätte für Fans

Marco und Tamara Gülpen sind in die Faneteria eingestiegen - mit der Unterstützung ist Daniela Büchner sehr glücklich. "Die Gülpens und ich sind ein Team. Das ist super und hat sich alles positiv entwickelt. Für die Hilfe bin ich sehr dankbar. Ohne die hätte ich das nicht geschafft", so Daniela Büchner. Die Faneteria läuft gut und ist immer gut besucht - das Konzept scheint aufzugehen. Doch Jens bleibt niemals vergessen - auch an der Bilderwand nicht, welche sich immer weiter füllt.

kukksi/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser