30.08.2019, 09.23 Uhr

Herzogin Kate Middleton und Prinz William: SIE war es! DARUM trennten sich Kate und William

Um die Trennung von Kate Middleton und Prinz William ranken sich viele Theorien. Was war der Auslöser für das Beziehungs-Aus? Ein Experte verriet jetzt den wahren Grund - und der überrascht.

Nach der Trennung von Prinz William war Kate Middleton am Boden zerstört. Bild: picture alliance / Andy Commins/Daily Mirror/PA Wire/dpa

Die Trennung von Kate Middleton und Prinz William überraschte damals die Öffentlichkeit. Dabei galt ihre Beziehung als sehr stabil für viele Menschen. Jahre später wird immer noch darüber nachgedacht,wieso sich Prinz William und Kate Middelton getrennt haben. Ein royaler Experte hat jetzt eine Antwort darauf.

Wer steckt hinter der Trennung von Prinz William und Kate Middleton?

Christopher Anderson war wie die Weltöffentlichkeit vom Beziehungs-Aus von Prinz William und Herzogin Catherine von Cambridge geschockt. Als es passierte, hielt er sich in London auf und hörte von Informanten, wer die treibende Kraft hinter der Trennung war. "Und dann fingen die Leute an, mir zu sagen, dass Camilla dahinter steckt", erzählt der Autor von "Game of Crowns" gegenüber "Daily Beast".

Camilla Parker Bowls war der Auslöser für Kates und Williams Trennung

Wieso wollte Camilla Parker Bowls, dass sich ihr Stiefsohn und Herzogin Kate trennen? Der royale Buchautor erklärt es folgendermaßen: "Sie betrachtete Kate nicht als jemanden, der es wert war, in die Königsfamilie aufgenommen zu werden. Kate ist die erste Frau aus der Arbeiterklasse, die in die Königsfamilie aufgenommen wurde. Sie stammt von Bergleuten ab und ihre Mutter war Flugbegleiterin", sagt Anderson.

Camilla selbst ist eine Aristokratin durch und durch und konnte eine Bürgerliche nicht in der britischen Königsfamilie akzeptieren. Denn sie war schon immer in der adligen Welt unterwegs und sah sich selbst als ein würdiges Mitglied, wegen ihrer Wurzeln. "Sie hatte sich immer als Erbin von Alice Keppel, ihrer Urgroßmutter, die die Geliebte von Edward VII. war, gesehen", so Anderson und erklärt weiter: "Sie war sehr stolz auf diese Verbindung, sie prahlte damit als Kind und als Erwachsener und genau das wollte sie sein; Teil des königlichen Kreises in der Rolle der Geliebten des zukünftigen Königs und dann des Königs."

Prinz Charles an Trennung von Kate Middleton beteiligt

Schließlich sprach sie ihrem Ehemann Prinz Charles ins Gewissen, mit seinem Sohn zu sprechen. ER sollte Prinz William zwingen, sich endlich zu entscheiden. Was er dann auch tat, wie bekannt wurde.Charles hätte William vorgeschlagen, "dass er entweder eine Verpflichtung gegenüber Kate eingeht oder sie sozusagen befreit", sagt Christopher Anderson.Im Gegensatz zu seiner Frau wollte er Prinz William die Entscheidung überlassen, ob er Kate Middleton dem königlichen Druck aussetzen wollte.

Glücklicherweise überlegte es sich William noch anders und wagte mit seiner Kate einen zweiten Versuch.Aus dem jungen Paar von der Uni wurde ein Vorzeige-Ehepaar, das sich an die königlichen Verpflichtungen hält. Mit den drei süßen Kindern, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis haben sie ihr Glück gefunden.

bos/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser