Von news.de Redakteurin Sabrina Böhme - 28.08.2019, 08.41 Uhr

Ingo Kantorek: Ergreifender Abschied! RTL2 plant Sondersendung für "Köln 50667"-Star

Ingo Kantorek starb bei einem Autounfall, aber für seine Fans bleibt er unvergessen. Jetzt plant RTL2, sich auf eine besonders schöne Art vom beliebten "Köln 50667"-Darsteller zu verabschieden.

RTL II verabschiedet sich mit einer Tribute-Sendung von Ingo Kantorek. Bild: picture alliance/Nicole Kubelka/Geisler-Fotopress/dpa

Ingo Kantorek kam am 16. August mit seiner Frau Suzana Kantorek bei einem schrecklichen Autounfall ums Leben. Für Familie, Freunde, Kollegen und Fans bleibt der "Köln 50667"-Darsteller unvergessen. Mit einer besonderen Sendung will der Sender RTL2 ihm und seinem Leben nun Tribut zollen.

Ingo Kantorek: Sendung im Gedenken an Köln 50667-Darsteller

Für die "Köln 50667-Fans ist Ingo Kantorek immer noch jeden Tag präsent im TV. Bis Ende Oktober strahlt RTL2 die letzten Folgen mit seiner Serienfigur Alex Kowalski aus. Wie Ingo Kantoreks Charakter ausscheidet, ist immer noch nicht bekannt. Dafür plant der Sender sich gebührend von ihm zu verabschieden und in Gedenken an ihn, nach der Ausstrahlung der letzten Folge von "Köln 50667" eine Tribute-Sendung in der Primetime auszustrahlen.

Damit erfüllt der Sender den Fans von Ingo Kantorek einen großen Wunsch. RTL2 Sprecher Carlos Zamorano sagte gegenüber RTL.de: "Mit dieser Sondersendung möchten wir Ingo ein Denkmal setzen." Zamorano verriet auch erste Details darüber, worum es gehen wird. "Der Film soll sein Schaffen als Schauspieler würdigen, ihn aber auch als Menschen portraitieren und seine ganze Geschichte erzählen. Wir möchten zeigen, wofür er stand, was ihm wichtig war und wofür er gelebt hat. Zudem werden Freunde, Kollegen und Fans in der Sendung zu Wort kommen."

Ingo Kantoreks Fans können in Tribute Sendung Abschied nehmen

Fans können selbst in dem Tribute-Film Abschiedsworte an Ingo Kantorek richten. Der Sender ruft die Fangemeinde dazu auf, Bilder, Videos oder persönliche Worte an die "Köln 50667"-Produktionsgesellschaft filmpool zu schicken, um so Teil eines unvergesslichen TV-Abschieds zu werden. Zudem können sich jetzt Ingo Kantoreks Anhänger vor dem Kölner Loft seiner Serien-Rolle Alex Kowalski von ihm verabschieden und sich in einem Kondolenzbuch eintragen.

Filmeinnahmen für Ingo Kantoreks Sohn

Die Einnahmen aus dem Film werden an die gemeinnützigen Organisationen "Die Arche" und "Bundesverband Kinderhospiz" gespendet, für die sich Ingo Kantorek jahrelang engagiert hat. Mit einem Teil des Geldes wird auch Sohn Denis finanziell unterstützt. "Wir glauben, dass diese Hilfe in Ingos Sinne wäre", sagt Zamorano.

Die "Arche" ist ebenfalls über seinen Tod bestürzt: "Ingo war eine Ausnahmeerscheinung", sagt Pressesprecher Wolfgang Büscher. "Er war der Botschafter, der in Deutschland am meisten gesammelt und hat und eine gewaltige Fantasie hatte, wie er der 'Arche' helfen kann. Und gerade weil er das personifizierte Leben war, ist der Schock über seinen Tod bei uns besonders groß."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser