25.08.2019, 20.15 Uhr

Janni Hönscheid privat: Die Liebe DIESES Promipaares ist echt - SO leben sie

Ihre Liebesgeschichte war ein Trash-TV-Traum und trotzdem bleiben sie erfrischend bodenständig und nahbar. Von nackig bis "Friday for future" – wie die Janni und Peer wirklich leben.

Moderator Peer Kusmagk und Janni Hönscheid Bild: picture alliance/Jörg Carstensen/dpa

Hönscheid, die als beste deutsche Surferin ihrer Generation gilt, ist inzwischen ein bekanntes Mediengesicht. Als Motivationstrainerin, Bloggerin und Model schmückte sie darüber hinaus bereits zahlreiche Cover. 2014 unter anderem auch die Titelseite des deutschen Playboy. In Ihrer Tätigkeit als Profisportlerin bereist Sie als Surferin die ganze Welt und arbeitet als Autorin für diverse Surf und Lifestylemagazine.

Janna "Janni" Hönscheid und Peer Kusmagk

Janni Hönscheid, die ihre Surfkarriere einem Studium vorzog, begegnete 2016 in der RTL-Reality-Show Adam sucht Eva – Promis im Paradies dem deutschen Fernsehmoderator Peer Kusmagk. Für die beiden entwickelte sich das erste nackte Aufeinandertreffen schnell zu einer echten Romanze.

Peer Kusmagk spielte u.a. die Hauptrolle in der Serie Gute Zeiten schlechte Zeiten und war als Moderator u.a. für VOX und das Sat.1 Frühstücksfernsehen tätig. Peer ist seit 2013 beim Berliner Radiosender 943 RS2 als Moderator tätig und führt seit 2007 das französiche Restaurant „La Raclette", welches zu den besten französischen Restaurants Deutschlands gehört.

Sie machen die Liebe von Janni und Peer komplett

Anfang August 2017 bekam das Paar einen Sohn Emil-Ocean. Zuvor wurde die Schwangerschaft in dem auf RTL II ausgestrahlten vierteiligen Reality-Format Janni & Peer... und ein Baby! dokumentiert. 2019 folgte Töchterchen Yoko.


Das Paar ist nicht medienscheu und lebt skandalfrei. Gerade postete die junge Mutter diesen Appell:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

It’s getting hot in here ???????? Ein Schrei nach Aufmerksamkeit? Unbedingt! Mama von zwei Kindern in Unterwäsche, ein paar Wochen nach der Geburt. Afterbabybody Alarm! Ausnahmsweise sind die Brüste jedoch so „verpackt“ und in Szene gesetzt, um möglichst Bedürfnisorientiert zu sein- nur eben für die Gesellschaft. Traurig aber wahr, zieht so ein Bild ja mehr als das zweite. Das was eigentlich die Aufmerksamkeit bekommen sollte. (Bitte einmal nach Rechts wischen- da kommt dann ein Nackfoto... ein Nacktfoto von der Realität, von dem was gerade auf der Welt passiert. Der Amazonas - die „Lunge der Welt“ brennt, seit drei Wochen. Und doch sehe ich davon wenig in der Presse. Warum auch? Ist ja gut gefüllt mit prallen Brüsten und anderen Bällen. Fussball, Horror Clashs, irgendwelche alten Politiker die Greta belächeln weil jemand endlich mal die Wahrheit sagt. Aber es war ja schon im Mittelalter so dass der Ritter der dem König die unerfreuliche Realität mitteilte, sofort geköpft wurde. Obwohl er ja nichts weiter gemacht hatte, als zu sagen was ist. In diesem Fall ist der Ritter auch noch minderjährig... Egal, zurück zu den Nachrichten. Wenn heute mein Geburtstag wäre - was es leider erst am Samstag ist- würde ich mir wünschen das es mehr Nachrichten geben würde, die uns endlich mal aufwecken. Welche die uns nicht Angst machen und das Gefühl geben ein Opfer der bösen Welt zu sein, sondern welche die uns bewusst machen was wir für einen enormen Einfluss haben auf die „breaking news“. Welche die die wahren Helden unserer Zeit mal die Aufmerksamkeit geben die sie verdienen, sie ernst nehmen. Ich würde mir auch wünschen die Kinder endlich freitags wieder in der Schule zu sehen... Zu sehen wie sie aufmerksam da sitzen, und Ihren Lehrern zuhören, wie sie den Kindern beibringen was sie tun können, um auf die Welt aufzupassen, die Ihr Zuhause ist. Was sie machen können, um sie zu retten. Die Fehler der Lehrer auf die Tafel zu bringen um aus Ihnen zu lernen. Sie aufzuklären, wie Konsum Zusammenhängt mit der Umwelt, und wie auch das was auf unseren Tellern ist, dazu beiträgt wie es der Erde geht. Vielleicht geht mein Wunsch ja in Erfüllung???? #prayforamazonia

Ein Beitrag geteilt von Janni Hönscheid (@jannihonscheid) am

Seit 2018 lebt Janni mit ihrem Ehemann Peer Kusmagk und ihren Kindern in Potsdam und tritt in diversen TV Formaten als Influencerin auf.

Soziales Engagement von Janni und Peer

Ihre Bekanntheit nutzt Hönscheid, um sich für den Umweltschutz zu engagieren. So setzte sie sich erfolgreich gegen ein Projekt der spanischen Ölindustrie vor der Küste der Kanarischen Inseln ein.

nbl/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser