24.08.2019, 08.12 Uhr

Prinz Daniel von Schweden: Tränen-Drama im TV! Wie schlecht geht es ihm wirklich?

Zwar gilt Prinz Daniel seit der Nierentransplantation als gesund, doch das das Thema bewegt den Schweden-Royal noch immer. Ein Auftritt im Fernsehen zeigt nun wie sehr. Der Prinz steht den Tränen nahe.

Seit der Nierentransplantation gilt Prinz Daniel als gesund. Bild: dpa

Seit seiner Geburt leidet Prinz Daniel von Schweden an einer Krankheit, die seine Nieren schädigt. Vor zehn Jahren musste er sich daher einer Transplantation unterziehen. Ein emotionales Thema, dass dem Royal auch heute noch sehr nahe geht. Das zeigt zumindest der Auftritt von Prinz Daniel in einer schwedischen TV-Sendung.

Tränendrama im Krankenhaus! Prinz Daniel spricht über Organtransplantation

Im Mai 2009 wurde er im Karolinska Universitätskrankenhaus in Stockholm-Solna operiert. Er bekam eine Niere seines Vaters transplantiert. Dadurch kann er heute ein normales Leben führen. Nun kehrte er für die TV-Sendung "Fråga doktorn" in die Klinik zurück. Der 45-Jährige spricht über seine Operation und Organspende mit Ärzten und Patienten. Dabei kann er seine Tränen kaum zurückhalten."Jemandem das Leben zurückgeben. Mit ein wenig Abstand versteht man die Größe, die das beinhaltet", sagt Prinz Daniel vor laufender Kamera.

Schweden-Royal ruft zur Organspende auf

Das Thema Organspende liegt dem Prinzen sichtlich am Herzen. "Man stelle sich vor, wie groß die Frustration und Sorge ist, wenn man ein krankes Kind hat, und es kein Spenderorgan gibt." Es sei wichtig, dass sich Menschen als Organspender registrieren lassen. "Man muss sich die Frage stellen: Will ich selbst eine Organspende haben? Dann muss die Antwort klar sein: Dann will ich auch Spender sein", appelliert Prinz Daniel an die Zuschauer.

Die Sendung wird am 26.08.2019 im schwedischen Fernsehen ausgestrahlt.

Lesen Sie auch:Wie krank ist der Ehemann von Prinzessin Victoria?

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser